Corona

Doc Caro zu Sommerurlaub: "Ich bleibe mit meinem Hintern zuhause"

17.5.2021, 12:01 Uhr
Carola Holzner ist nicht nur Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, sondern auch Medizinbloggerin und als Doc Caro bekannt. Am Sonntag war sie zu Gast bei Anne Will.

Carola Holzner ist nicht nur Fachärztin für Anästhesie und Intensivmedizin, sondern auch Medizinbloggerin und als Doc Caro bekannt. Am Sonntag war sie zu Gast bei Anne Will. © Jürgen Heinrich via www.imago-images.de

Wir befänden uns in einer Pandemie, erinnerte sie in der Talk-Sendung "Anne Will" am Sonntagabend. Das Virus sei nur in den Griff zu kriegen, wenn die Kontakte minimiert würden. Es sei wichtig, nachvollziehen zu können, wer sich mit dem Virus infiziert habe. So ließen sich weitere Infektionen verhindern.

In der Sendung mit dem Titel "Inzidenz wieder unter 100 – beginnt jetzt die große Leichtigkeit oder der große Leichtsinn?" diskutierten neben Holzner unter anderem Ingrid Hartges, Geschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) sowie Dietmar Bartsch (Die Linke), Fraktionsvorsitzender im Bundestag und Spitzenkandidat für die Bundestagswahl.

In einigen Gebieten in Deutschland gebe es nach wie vor hohe Inzidenzzahlen, sagte die Medizinerin. Das ist ein Problem. Denn wenn die Menschen nicht auf das Reisen verzichten, kann sich das Virus weiter ausbreiten und die Nachverfolgung von Kontakten wird zunehmend schwierig. Sie kritisierte auch die unterschiedlichen Lockerungen von Bundesland zu Bundesland.

So seien in Nordrhein-Westfalen bei einer bestimmten Inzidenz wieder Privatfeiern mit bis zu 50 Personen in Innenräumen erlaubt. Holzner spricht von einem hohen Risiko - auch im Hinblick auf die indische Variante des Virus. "Wir wissen, dass sie viel ansteckender ist."

Hartges ist der Meinung: "Es gibt irgendwann einen Punkt, wo die Balance verloren geht zwischen dem, was gesundheitspolitisch notwendig ist und was der Gesellschaft und der Wirtschaft noch zumutbar ist."

Weder Mallorca, noch Schleswig-Holstein

Auf die Frage von Moderatorin Anne Will, ob der Urlaub für sie ausfalle, antwortete Holzner: "Für mich fällt der Urlaub aus. Ich fahre nicht. Ich bleibe mit meinem Hintern zuhause." Sie werde man nicht in Schleswig-Holstein oder in einem Hotel auf Mallorca sehen.

Kritik übte Holzner auch an den Schnelltests. Die einzige valide Variante, herauszufinden, ob jemand nicht das Virus in sich trage, sei der PCR-Test. Die Antigen-Tests vermitteln eine Sicherheit, die es nicht gebe. Auch Geimpfte könnten das Virus weiter übertragen.