Dorf sucht Wirt

12.4.2011, 13:13 Uhr

© oh

Vier Generationen lang hatte die Familie Nerreter ihren Land­gasthof in dem Ortsteil von Pyrbaum bewirtschaftet. 115 Jahre lang wurde unter dem Glockenturm, dem Markenzei­chen der Wirtschaft, gespeist, gekartelt, getrunken, gestrit­ten und wieder versöhnt; Brautpaare tanzten den Hoch­zeitswalzer, Täuflinge wurden bewundert, mancher Leichen­schmaus zelebriert. Doch nun löst die Pächterfamilie den Ver­trag aus privaten Gründen auf.

Die Entwicklung des Gast­hauses ist typisch für viele Orte. Über die Jahrzehnte hat es seine Funktion als Treff­punkt immer mehr verloren. Und auch die Sonntagsausflüg­ler kommen immer seltener zum Schweinebraten. Aber damit wollen sich die Oberhembacher nicht abfin­den. Am Sonntag, 17. April, lädt das 270-Einwohner-Dorf von 11 bis 17 Uhr interessierte Pächter zu einem Tag der offe­nen Tür ins Wirtshaus. Es wird ein Fest: 

Um 11 Uhr gibt es Frühschoppen mit den Ober­pfälzer Musikfreunden, danach Märchen und Harfen­spiel, Ponyreiten für Kinder sowie eine Kunstausstellung.

Der Tag soll zeigen, wie das Dorf mit seinen vielfältigen Aktivitäten die Existenz des zukünftigen Wirtshauspäch­ters sichern will. Bürgermeis­ter Guido Belzl sieht aber auch Chancen durch auswärtige Gäste: Die Gaststätte mit ihrem Biergarten liegt direkt an überregionalen Rad- und Wanderwegen.

Sollten sich mehrere Päch­ter melden, wird die Dorfge­meinschaft entscheiden, wer am besten zu ihr passt. Haupt­sache, „die neuen Wirtsleut’ schaffen ein funktionierendes Zentrum für unser pulsieren­des Dorfleben“, heißt es bei den Oberhembachern. nin

Keine Kommentare