E-Busse für Nürnberg: Mit Öko-Strom durch die Stadt

Ressort: Lokales Online..Datum: 18.10.16..Foto: Edgar Pfrogner..Motiv: Kreatives Frühstück, Porträt Wolfgang Heilig-Achneck, Mitarbeiterportrait
Wolfgang Heilig-Achneck

Lokalredaktion

E-Mail zur Autorenseite

24.1.2021, 05:56 Uhr
So sehen die künftigen Gelenkbusse mit Elektroantrieb aus, die von der VAG jetzt bestellt wurden. Die Serienfertigung soll demnächst anlaufen.

So sehen die künftigen Gelenkbusse mit Elektroantrieb aus, die von der VAG jetzt bestellt wurden. Die Serienfertigung soll demnächst anlaufen. © Andreas Hantschke

Sieben Elektrobusse sind bei der VAG bereits im Einsatz, weitere 15 hatte sie schon bestellt. Nun wurden 13 Gelenkbusse (für bis zu 120 Fahrgäste) und elf Solobusse (für bis zu 88 Fahrgäste) geordert. Die Batterien sind auf dem Fahrzeugdach angeordnet und liefern Energie für Strecken von 200 bis 270 Kilometer. Bei der Ausschreibung dafür hatten acht Hersteller Angebote eingereicht.

Nach der Auslieferung wird die VAG über eine der größten E-Bus-Flotten im Land verfügen. Die für die Erweiterung erforderliche Infrastruktur, nämlich eine rund acht Millionen Euro teure Ladeanlage mit 39 Plätzen, ist gerade in Bau und geht im Laufe des Jahres in Betrieb. Bund und Land fördern die VAG-Investitionen in erheblichem Umfang. Dabei sollen die Batteriezellen der Fahrzeuge ausschließlich mit Öko-Strom beladen werden – nicht zuletzt aus einer Photovoltaikanlage, die auf dem Dach der "Tankstelle" auf dem Betriebsgelände in Schweinau installiert wird.


Millionenprojekt in Nürnberg: VAG baut E-Tankstelle für Bus-Flotte


Noch viele Diesel- und Erdgasbusse

Da Neufahrzeuge nur Zug um Zug beschafft werden, wenn ältere ausgemustert werden, erstreckt sich die Umstellung der Busflotte auf Elektroantrieb voraussichtlich bis 2030. Derzeit besteht der Bus-Fuhrpark der VAG aus knapp 200 Fahrzeugen, überwiegend mit Erdgas- oder Diesel- sowie einige mit Hybridantrieb. Bereits seit einigen Jahren arbeiten die VAG Nürnberg und MAN auch im Rahmen von Feldversuchen zusammen.


Leiser und bequemer: VAG setzt auf neue E-Busse


So sind bis heute ein Bus vom Typ "Lion’s City 12" und ein "Lion’s City 18" mit EfficientHybrid-Technik in einem langfristig angelegten Fahrzeugtest in Nürnberg unterwegs. Dabei werden Diesel- und Elektroantrieb "intelligent" kombiniert, wobei die emissionsfreie und leise Antriebsart vor allem an Haltestellen zum Zug kommt. "Die VAG Nürnberg ist nicht nur ein guter Kunde, sondern auch ein Partner bei der Entwicklung der neuen MAN Lion’s City Generation," erklärt Rudi Kuchta, Bereichsleiter Bus bei MAN Truck & Bus. So hatten VAG-Mitarbeiter ihre Erfahrung in einem Expertenbeirat für die Entwicklung der neuen Baureihe eingebracht. Die enge Bindung zu dem Hersteller mit Nürnberger Wurzeln besteht schon lange. Aktuell trägt rund drei Viertel des aktuellen Fahrzeugbestands das MAN-Logo.

In Nürnberg will MAN kräftig sparen

Dem Nürnberger MAN-Werk wird der Großauftrag der VAG – soweit erkennbar – allerdings wenig helfen. Für den traditionsreichen Standort an der Vogelweiherstraße hatte die Konzernleitung im vergangenen September drastische Kürzungen angekündigt: Mehr als jede dritte Stelle soll wegfallen; auch der für die Zukunftsentwicklung wichtige Ingenieursbereich ist betroffen. Oberbürgermeister Markus König hat den Arbeitnehmern die Unterstützung der Stadt im Kampf um die Erhaltung der Arbeitsplätze in Aussicht gestellt.

14 Kommentare