17°

Donnerstag, 17.10.2019

|

Ehrlicher Finder: Taxifahrer gibt 250.000 Euro zurück

Würzburger verlangt lediglich 12,30 Euro für die Anfahrt - 29.10.2013 15:58 Uhr

„Einem älteren Ehepaar hätte es wahrscheinlich das Genick gebrochen, wenn ich es behalten hätte.“ Auch Finderlohn dürfe er nicht annehmen. Güntner hatte die Eheleute von einer Bank in Würzburg abgeholt und nach Hause gebracht, wie die „Main-Post“ berichtete.

Als der nächste Fahrgast einsteigen wollte, entdeckte Güntner einen Stoffbeutel, warf einen Blick hinein und sah die vielen 500 Euro-Scheine. „Ich war total perplex und überrascht, dass Leute so viel Geld auf so eine Art mitnehmen und dann auch noch vergessen“, sagte er.

Eine halbe Stunde später hielt er wieder bei dem Ehepaar vorm Haus und gab die Stofftasche samt Inhalt zurück -  zur großen Freude der beiden Senioren: „Sie war käseblass und hat gesagt: 'Sie haben uns das Leben gerettet.' “ Er habe von den beiden dann 12,30 Euro verlangt - für die Anfahrt.

dpa

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region