Trümmerfeld

A3 stundenlang gesperrt: Zwei Menschen sterben bei schwerem Lkw-Unfall

23.9.2022, 21:06 Uhr
Schwerer Unfall am Freitagnachmittag auf der A3 zwischen Höchstadt Nord und Schlüsselfeld in Richtung Würzburg.
1 / 20

Schwerer Unfall am Freitagnachmittag auf der A3 zwischen Höchstadt Nord und Schlüsselfeld in Richtung Würzburg. © ToMa

Zwei Lkws sowie ein VW-Bus waren involviert, zwei Menschen kamen ums Leben.
2 / 20

Zwei Lkws sowie ein VW-Bus waren involviert, zwei Menschen kamen ums Leben. © ToMa

Zwei weitere Männer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.
3 / 20

Zwei weitere Männer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen. © ToMa

Laut ersten Ermittlungen der Polizei kam wohl aus noch ungeklärter Ursache ein Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Nord und Schlüsselfeld nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach dabei die Mittelleitplanken des Baustellenbereichs.
4 / 20

Laut ersten Ermittlungen der Polizei kam wohl aus noch ungeklärter Ursache ein Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Nord und Schlüsselfeld nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach dabei die Mittelleitplanken des Baustellenbereichs. © ToMa

Dabei kollidierte der Laster mit einem in Fahrtrichtung Nürnberg fahrenden Lkw. Ein zur gleichen Zeit in Fahrtrichtung Würzburg fahrender VW-Bus geriet aufgrund des Unfalls ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit demselben Lkw.
5 / 20

Dabei kollidierte der Laster mit einem in Fahrtrichtung Nürnberg fahrenden Lkw. Ein zur gleichen Zeit in Fahrtrichtung Würzburg fahrender VW-Bus geriet aufgrund des Unfalls ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit demselben Lkw. © ToMa

Für beide Insassen des VW-Busses – ein 58-jähriger Fahrer sowie seine 50-jährige Beifahrerin - kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden.
6 / 20

Für beide Insassen des VW-Busses – ein 58-jähriger Fahrer sowie seine 50-jährige Beifahrerin - kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. © ToMa

Zwei Lkw-Fahrer wurden mit schwersten Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Verkehrspolizei Erlangen nahm vor Ort den Unfall auf. Dabei wurden die Beamten auch von einem Gutachter unterstützt.
7 / 20

Zwei Lkw-Fahrer wurden mit schwersten Verletzungen per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Verkehrspolizei Erlangen nahm vor Ort den Unfall auf. Dabei wurden die Beamten auch von einem Gutachter unterstützt. © ToMa

Zusätzlich waren einhundert Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren, des Rettungsdienstes sowie des THW an der Unfallstelle vor Ort.
8 / 20

Zusätzlich waren einhundert Einsatzkräfte umliegender Feuerwehren, des Rettungsdienstes sowie des THW an der Unfallstelle vor Ort. © ToMa

Die A3 ist für die Unfallaufnahme sowie die Aufräumarbeiten komplett gesperrt.
9 / 20

Die A3 ist für die Unfallaufnahme sowie die Aufräumarbeiten komplett gesperrt. © ToMa

Die im Stau stehenden Fahrzeuge konnten teils erst nach mehreren Stunden ausgeleitet werden.
10 / 20

Die im Stau stehenden Fahrzeuge konnten teils erst nach mehreren Stunden ausgeleitet werden. © ToMa

Wie die Polizei zudem mitteilte, werden sich die Aufräumarbeiten noch bis in die Nacht erstrecken.
11 / 20

Wie die Polizei zudem mitteilte, werden sich die Aufräumarbeiten noch bis in die Nacht erstrecken. © ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
12 / 20

© ToMa

Schwerer Unfall am Freitagnachmittag auf der fränkischen A3 Richtung Würzburg.
13 / 20

© ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
14 / 20

© ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
15 / 20

© ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
16 / 20

© ToMa

Unfall A3
17 / 20

© ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
18 / 20

© ToMa

Unfall A3 15 Bilder, ToMa
19 / 20

© ToMa

Unfall A3
20 / 20

© ToMa