10°

Samstag, 25.05.2019

|

A73-Auffahrt Möhrendorf: Ford flog durch Kreisverkehr

Fahrer war viel zu schnell und landete mitten im Kreisverkehr - 22.12.2018 10:28 Uhr

Symbolbild Kreisverkehr: Auf der Mittelinsel eines solchen landete der Ford des 23-Jährigen. © Wolfgang Fellner


Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr. Der 23-Jähriger war mit seinem Ford Fiesta auf der Staatsstraße von Bubenreuth in Richtung Baiersdorf unterwegs. Am Kreisverkehr nahe der Anschlussstelle Möhrendorf zur A73 fuhr er mit zu hoher Geschwindigkeit in die dortige Linkskurve ein.

Aufgrund der regennassen Fahrbahn kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn ab, folgte aber weiter der Kurvenlinie. In der weiteren Folge fuhr er bis auf die Mittelinsel des Kreisverkehrs.

Drei Meter durch die Luft geflogen

Dass die Geschwindigkeit des 23-Jährigen zu hoch war, konnte unter anderem daran festgestellt werden, dass der Ford mehr als drei Meter durch die Luft flog, als er gegen den Randstein der Mittelinsel des Kreisverkehrs geprallt war, bis er schließlich in selbiger wieder landete.

Der Pkw erlitt durch den heftigen Aufprall im Frontbereich einen Totalschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der 23-Jährige vor dem Einfahren in den Kreisverkehr noch mehrere Verkehrsteilnehmer überholt haben soll.

Die ermittelnde Polizeiinspektion Erlangen-Land sucht daher nach Verkehrsteilnehmern, welche eventuell weitere sachdienliche Angaben zu dem Unfallhergang machen könnten. Die Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Erlangen-Land in Verbindung zu setzen, Telefonnummer 09131/760-514.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen. 

jas E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Möhrendorf, Baiersdorf, Bubenreuth