14°

Donnerstag, 16.07.2020

|

Alexander Tritthart: Landratskandidat für Erlangen-Höchstadt

Alexander Tritthart © Foto: privat


Name:

Alexander Tritthart


Alter:

51


Beruf:

Diplom-Verwaltungswirt (FH), Landrat


Wohnort:

Weisendorf


Partei:

CSU


Liste:

CSU


Amtsinhaber:

seit 2014


E-Mail:

info@alexander-tritthart.de

Website

https://www.alexander-tritthart.de



Mit mir an der Spitze werden sich in den nächsten sechs Jahren diese drei Dinge als erstes ändern:

Den von mir zusammen mit dem Kreistag in den letzten sechs Jahren stark verbesserten ÖPNV will ich auf jeden Fall noch weiter vorantreiben. Insbesondere werde ich mich dafür einsetzen, dass im gesamten VGN-Gebiet und damit auch im Landkreis ERH das 365-Euro-Ticket für alle Bürgerinnen und Bürger eingeführt wird. Dieses kommt ja bereits im Herbst 2020 für Schülerinnen und Schüler sowie Azubis. Daneben werden wir weiter kräftig in die Bildung investieren, insbesondere werden wir das Emil-von-Behring-Gymnasium in Spardorf für etwa 54,5 Millionen Euro neu bauen, eine neue Dreifachturnhalle in Spardorf errichten und den Kollegstufen-Bau am Gymnasium Höchstadt sanieren. Aus der erreichten Bildungsregion ERH soll eine digitale Bildungsregion ERH werden. Als drittes werde ich den Klimaschutz weiter vorantreiben, indem wir diesen bei allen Entscheidungen stärker berücksichtigen und das von mir gestartete Radverkehrs- und Elektromobilitätskonzept umsetzen.

Das größte Ärgernis in meinem Landkreis ist…

...schwierig zu sagen. Wenn ich nach letztem Sommer gehe, würde ich spontan die vielen Straßenbaustellen nennen. Allerdings sind diese auch ein Beleg dafür, dass in unserem Landkreis viel in den Erhalt der Infrastruktur investiert wird.

Dafür würde ich auf der Straße demonstrieren:

Dass sich die Menschen hier im Landkreis sehr wohlfühlen, bis ins hohe Alter möglichst gesund und zufrieden zuhause leben können. Daneben sollen alle Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft bestmögliche Bildungschancen haben. Darüber hinaus sollen alle Berufstätigen attraktive und zukunftssichere Ausbildungs- und Arbeitsplätze haben, von denen sie ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Seite drucken

Seite versenden