22°

Freitag, 03.07.2020

|

Arbeiten an Gerberei-Unterführung jetzt doch später

Sperrung mindestens bis Ende des Jahres - 29.06.2020 11:00 Uhr

Immer wieder wird der Termin der Bauarbeiten verschoben. Ein Schild verrät, dass wohl ab dem 1. Juli gebaut werden soll. © Klaus-Dieter Schreiter


Es hatte sich so gut angehört, doch nun scheinen die Termine über den Haufen geworfen: Mit der Neugestaltung der Gerberei-Unterführung sollte früher begonnen werden als geplant, weil eine Baupause zwischen Kanalumlegung in der Westlichen Stadtmauerstraße und dem eigentlichen Beginn der Arbeiten für die Unterführung wegen der abgesagten Bergkirchweih nicht mehr notwendig war.

So wollte man nicht erst am 15. Juni beginnen, sondern bereits Ende Mai. Die Kanalarbeiten waren dann offenbar auch rechtzeitig fertig. Doch seitdem tut sich dort nichts mehr.

In einer Pressemitteilung hat die Stadt dann mitgeteilt, dass die Arbeiten für die neue Gerberei-Unterführung ab dem 24. Juni bis voraussichtlich Ende des Jahres dauern und die Unterführung dann komplett gesperrt wird. Passiert ist aber wiederum nichts.

Nun hängt an der Unterführung plötzlich ein Schild, auf dem steht, dass sie erst ab dem 1. Juli gesperrt werden soll. Das bedeutet eine Verschiebung gegenüber dem zuletzt anvisierten Termin um zwei Monate. Das dürfte dann bedeuten, dass die Unterführung auch über die Jahreswende hinweg dicht ist.

Man darf gespannt sein, wie sich die Terminsituation und damit die Sperrung dieser von rund 7500 Menschen täglich genutzten Verbindung in den Stadtwesten weiter entwickelt.

kds

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen