13°

Donnerstag, 02.04.2020

|

Bahnhof Erlangen: Auseinandersetzung unter Alkoholeinfluss

Ein Mann musste in die Klinik gebracht werden - 25.03.2020 13:19 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es im Bereich des westlichen Ausgangs am Erlanger Hauptbahnhof zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Vorausgegangen war ein verbaler Streit zwischen einem 43-jährigen Wohnsitzlosen und einem 34-jährigen Erlanger. Bereits am Vormittag gerieten die Streitenden aneinander. Am Nachmittag eskalierte die Situation bei einem erneuten Aufeinandertreffen schließlich.

Der 43-Jährige attackierte seinen jüngeren Kontrahenten mit Fußtritten gegen die Oberschenkel. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Er wurde in eine Klinik gebracht. Erste Mitteilungen, wonach der Täter mit einem Schlagstock auf das Opfer eingeschlagen hätte, bestätigten sich nicht. Ein Schlagwerkzeug wurde nicht aktiv eingesetzt.

Die Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Gegen den 43-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet. Nachdem der Schläger über keinen festen Wohnsitz verfügt, musste der Mann auf Weisung der verständigten Staatsanwaltschaft einen Zustellungsbevollmächtigen im Inland für das weitere Verfahren benennen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


woe

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen