Balkon in Flammen: Anwohner verhindern Schlimmeres

1.10.2019, 16:03 Uhr
Die Feuerwehr musste die Balkon-Verkleidung und die Fassadendämmung entfernen, um Glutnester auszuschließen.

Die Feuerwehr musste die Balkon-Verkleidung und die Fassadendämmung entfernen, um Glutnester auszuschließen.

Auf einem Balkon im zweiten Obergeschoss waren Einrichtungsgegenstände und die Balkonverkleidung aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Als Anwohner dies bemerkten, stand der Balkon bereits im Vollbrand. Nachdem sie die Feuerwehr alarmiert hatten, gelang es ihnen, den Brand mit Wassereimern soweit einzudämmen, dass das Feuer nicht auf die Wohnung übergreifen konnte.

Die schnell eingetroffenen Einsatzkräfte konnten den Brand dann rasch unter Kontrolle bringen. Im Anschluss mussten jedoch die Balkonverkleidung sowie Teile der Fassadendämmung entfernt werden, um sicher zu gehen, dass sich dort nicht noch Glutnester befanden.

Freiwillige Feuerwehr aus Bruck rückte aus

Zwei Personen, darunter eine hochschwangere Frau, wurden vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik eingeliefert. Die Anwohner des Hauses, die vorsorglich evakuiert worden waren, konnten nach rund einer Stunde wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz waren der Löschzug der Ständigen Wache sowie die freiwillige Feuerwehr Erlangen-Bruck. Die Freiwillige Feuerwehr Erlangen-Stadt besetzte die verwaiste Wache und stellte so die Einsatzbereitschaft sicher.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.