25°

Samstag, 15.08.2020

|

Bau der A73-Brücke: Autokran leistet Schwerstarbeit

Neue Fertigteile aus Stahlbeton wurden in ihre Fundamente eingehoben - 11.07.2020 15:21 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Kräne im Dauereinsatz: Brückenbau in Erlangen-Eltersdorf schreitet voran

Die neue Brücke der A73 über die Weinstraße in Eltersdorf nimmt weiter Form an. Am Donnerstag wurden auf der zweiten Hälfte die neuen Fertigteile aus Stahlbeton in die Fundamente eingehoben. Ein Autokran hob die Träger an ihren Platz, wo sie von Arbeitern fixiert wurden. Auch die neue Lärmschutzwand wird entlang der Brücke bis zum Ende der Wohnbebauung noch verlängert.


Letztes Jahr wurde bereits der östliche Teil der Autobahnbrücke fertig gestellt, die Dank einem neuen Profil mit schrägen Seitenwänden mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger bietet und zudem gefälliger wirkt. Donnerstagnacht wurden auf der zweiten Hälfte die neuen Fertigteile aus Stahlbeton in die Fundamente eingehoben. Rund 26 Tonnen wiegt jeder der zehn Betonträger, die auf Tiefladern rückwärts in die gesperrte Weinstraße gebracht wurden.

Ein Autokran hob die Träger an ihren Platz, wo sie von Arbeitern fixiert wurden. In den kommenden Wochen wird noch eine Schicht aus Stahlbeton aufgebracht, die die Brücke vervollständigt, bevor dann der neue Fahrbahnbelag auf der Autobahn aufgetragen werden kann. Auch die neue Lärmschutzwand wird entlang der Brücke bis zum Ende der Wohnbebauung verlängert.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Es ist Sommer, die Ferien rufen! Lesen Sie 4 Wochen für nur 19 Euro mit unserem Ferienangebot. Inspirationen und Ausflugstipps ab jetzt jeden Dienstag und Freitag in der Sommerserie. Jetzt über diesen Link bestellen!

Torsten Hanspach

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen