Ursache noch unklar

Boden abgesackt: In der Altstadt von Baiersdorf mussten 25 Anwohner evakuiert werden

24.9.2021, 09:02 Uhr
Umliegende Gebäude wurden Donnerstagabend sicherheitshalber evakuiert.

Umliegende Gebäude wurden Donnerstagabend sicherheitshalber evakuiert. © Sebastian Weber, Kreisbrandirektion, NN

Das Loch ist laut Kreisbrandmeister Sebastian Weber drei bis vier Meter tief.

Die Feuerwehr war am Donnerstagabend für eine Kontrolle gerufen worden und hatte die Situation vor Ort so eingeschätzt, dass die umliegenden Gebäude samt ihrer Bewohner in Gefahr sein könnten. Baufachberater des Technischen Hilfswerks wurden hinzugerufen und bestätigten die Einsturzgefahr.

Bewohner kamen in Mehrzweckhalle unter

Das Loch im Boden war unter einem Mauerfundament entstanden, welches umliegende Gebäudeteile bedrohte.

Unterhalb eines Mauerwerks klafft seit Donnerstag ein 3 bis 4 Meter tiefes Loch.

Unterhalb eines Mauerwerks klafft seit Donnerstag ein 3 bis 4 Meter tiefes Loch. © Sebastian Weber, Kreisbrandirektion, NN

Etwa 25 Menschen mussten evakuiert werden und wurden vorerst in der Mehrzweckhalle untergebracht, wo sie u.a. vom BRK unterstützt werden. Weitere Personen kamen in einem Hotel unter.

Die Feuerwehren von Wellerstadt und Hagenau kamen ebenfalls an die Gefahrenstelle. Polizei, Feuerwehr und THW kontrollierten anschließend, ob auch wirklich alle Wohnungen leer waren. Die Gebäude wurden vorsorglich für den Zugang gesperrt.

Die 2. Bürgermeisterin war ebenfalls vor Ort. Nun müssen sich Sachverständige der Situation weiter annehmen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.