26°

Samstag, 24.08.2019

|

Bürger "stürmten" in Marloffstein das Schloss

Pläne für Ausbau des historischen Gebäudes wurden vorgestellt - 30.05.2019 06:00 Uhr

Gut 100 Bürger waren zum Marloffsteiner Schloss gekommen, wo der Denkmalarchitekt Felix Tannenberg seine Überlegungen zur Rekonstruktion des herrschaftlichen Gebäudes vorgestellt hat. © Klaus-Dieter Schreiter


Der Ansturm der Bürger war groß beim Tag der Offenen Tür im Marloffsteiner Schloss, zu dem der Denkmalarchitekt Felix Tannenberg eingeladen hatte. Zahlreiche Überlegungen zur Rekonstruktion des herrschaftlichen Gebäudes hat er vorgestellt.

Zunächst erläuterte Tannenberg vor dem Schloss den alten Bau mit den verschiedenen Epochen, erinnerte auch an die geschichtlichen Ereignisse, bevor er in das Gebäude einlud.

Bilderstrecke zum Thema

Schloss Marloffstein sanft beleben

Schloss Marloffstein könnte in naher Zukunft ein neues Gesicht erhalten. Besitzer Jürgen Friedsam hat zusammen mit dem denkmalerfahrenen Architekten Felix Tannenberg konkrete Pläne zum Umbau und zur Erweiterung des Schlosses erarbeitet. Die Pläne sind mit den Denkmalschutzbehörden abgestimmt und werden bald dem Marloffsteiner Gemeinderat vorgestellt.


Dort, im Gewölbesaal, drängten sich gut 100 Bürger einschließlich einiger Gemeinderäte und Bürgermeister Eduard Walz, um sich die Überlegungen des Denkmalarchitekten Felix Tannenberg zur Rekonstruktion des herrschaftlichen Gebäudes anzuhören. Der Fachmann machte dabei auch deutlich, dass es sich für den Bauherren überhaupt nicht rentieren würde, nur das Schloss zu sanieren.

Fachmeinungen von den Denkmalschutzbehörden hat er sich eingeholt und ist offenbar mit denen übereingekommen, dem Schloss "die alte Würde" durch Anbauten wiederzugeben, die dem ursprünglichen Schloss zumindest ähnlich sind. Seine Empfehlung sei Wohnnutzung auf dem Areal, weil die viel leichter in einem Denkmal unterzubringen sei als beispielsweise eine Seniorenwohnanlage, wie sie einst geplant war. Tannenberg machte auch klar: Nur eine sinnvolle Nachnutzung ist eine Garantie dafür, dass man ein Denkmal erhalten könne.

Bilderstrecke zum Thema

Eine Schönheit auch auf Instagram: Unsere Fränkische Schweiz

Blühende Wiesen, malerische Sonnenuntergänge, idyllische Natur und weitläufige Panoramen: Wir haben Fotos von Instagramern gesammelt, die zeigen, wie wunderschön die Landschaften in der Fränkischen Schweiz sind und wie wunderbar sich hier der Sommer genießen lässt.


Anhand von Skizzen wurde den Bürgern auch deutlich gemacht, dass der von einigen geforderte freie Blick vom Alten Brunnen nach Kalchreuth nicht verloren geht.

Sicherlich durfte man Kritik erwarten, nachdem die Wellen bereits bei den ersten Diskussionen über die Rekonstruktion des Schlosses hochgeschlagen hatten. Die war allerdings kaum zu hören, vielmehr staunten die gut 100 anwesenden Bürger nicht schlecht ob der Ideen.

Nun muss der Gemeinderat entscheiden, ob und wie er den Bebauungsplan ändern will, damit Architekt Tannenberg und Schlossherr Jürgen Friedsam ihre Ideen verwirklichen können. 

KLAUS-DIETER SCHREITER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Marloffstein