Tägliches Update

Corona in Erlangen, ERH und Forchheim: Erlangen-Höchstadt jetzt über 50

18.9.2021, 15:34 Uhr
Über 300.000 Impfungen wurden im Landkreis ERH und in der Stadt Erlangen seit Beginn der Impfkampagne durchgeführt.

Über 300.000 Impfungen wurden im Landkreis ERH und in der Stadt Erlangen seit Beginn der Impfkampagne durchgeführt. © Moritz Frankenberg, dpa

Monatelang hat die 7-Tage-Inzidenz bestimmt, wann, wo und wie wir uns drinnen und draußen aufhalten können, was geht und was nicht. Nachdem immer mehr Menschen geimpft oder genesen sind, hat die Politik andere Maßstäbe zur Beurteilung herangezogen.

So sieht die Krankenhausampel aktuell aus

Die Krankenhausampel orientiert sich daran, wie stark Kliniken im Freistaat mit Corona-Patienten belegt und wie ausgelastet die Intensivstationen sind. Je nach Werten kann es neue Beschränkungen für unseren Alltag geben,

Gelb = binnen einer Woche wurden mehr als 1200 Corona-Patienten in bayerische Kliniken eingeliefert.

Rot = mehr als 600 Corona-Patienten liegen auf den Intensivstationen

Das ist die aktuelle Krankenhausampel in Bayern

Die Ampel steht aktuell auf: grün

- Zahl der Corona-Patienten in bayerischen Krankenhäusern: 292 (gestern: 310)
- Zahl der Corona-Patienten auf bayerischen Intensivstationen: 270 (gestern: 266)

- 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner, insgesamt): 2,2

- 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner) bei den 60+Jährigen: 4,3

- 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner) bei Geimpften: 0,6

- 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner) bei Ungeimpften: 4,2

Stand vom 18. September 2021, Quelle: LGL Bayern

So hoch ist die aktuelle Inzidenz

Die inzident ist deshalb noch wichtig, weil laut der 14. BayIfSMV ab 2. September 2021 ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 35 die sogenannte 3G-Regel in Kraft tritt. An welche Regeln wir uns dann halten müssen, können Sie hier nachlesen.

Der sogenannte 7-Tage-Inzidenzwert (auf 100.000 Einwohner) lag laut RKI

- für die Stadt Erlangen bei 72,1 (gestern: 72,1)

- für den Landkreis ERH bei 55,8 (gestern: 47,1)

- und für den Landkreis Forchheim bei 65,2 (gestern: 69,5).

Das ist der RKI-Stand vom 18. September, 3:19 Uhr.

Wie viele Fälle der Delta-Mutation sind bislang bekannt?

- in Erlangen: 193 (gestern: 186)

- im Landkreis Erlangen-Höchstadt: 201 (gestern: 188)

- im Landkreis Forchheim: 237 (gestern: 218)

Das ist der Stand des LGL Bayern vom 18. September 2021, 8:00 Uhr.

Wie viele Impfungen haben in Erlangen und in ERH bereits stattgefunden?

In der Stadt Erlangen und im Landkreis Erlangen-Höchstadt wurden in der 36. Kalenderwoche 3799 Corona-Schutzimpfungen durchgeführt. Insgesamt haben 165 433 Personen die Zweitimpfung erhalten und damit den vollen Schutz (Quote vollständiger Schutz: 65,6 Prozent).

Bei den Impfungen in der 36. Kalenderwoche entfallen 2392 Impfungen auf das Impfzentrum in der Erlanger Sedanstraße und die drei Außenstellen in Herzogenaurach, Höchstadt/Aisch bzw. Eckental sowie auf Sonderaktionen.

1263 Impfungen wurden bei Hausärztinnen und Hausärzten und 144 in Kliniken in Stadt und Landkreis vorgenommen. Somit wurden insgesamt seit Beginn (KW 53/2020) 330 388 Impfungen in Erlangen und im Landkreis Erlangen-Höchstadt verabreicht.

Insgesamt haben 165 433 Personen die Zweitimpfung erhalten und damit den vollen Schutz (Quote vollständiger Schutz: 65,6 Prozent). Diese Zahlen enthalten auch die Impfungen von kleineren und mittleren Betrieben, die unterstützend durch das Impfzentrum durchgeführt wurden, sowie betriebliche Impfungen durch niedergelassene Ärztinnen und Ärzte.

Zu den Impfungen, die durch angestellte Betriebsärztinnen und Betriebsärzte bzw. betriebsärztliche Dienste unabhängig vom Impfzentrum durchgeführt wurden, liegen der Stadt Erlangen keine vollständigen Zahlen vor.

Die Stadt Erlangen betreibt das gemeinsame Impfzentrum für Erlangen (kreisfrei) und den Landkreis Erlangen-Höchstadt. Es befindet sich in den Räumen des ehemaligen Intersport Eisert in Erlangen (Nägelsbach-/Sedanstraße).

Für Fragen rund um das Impfzentrum Erlangen/Erlangen-Höchstadt steht das Telefonteam des Impfzentrums unter der Rufnummer 09131 86–6500 zu folgenden, geänderten Zeiten zur Verfügung: dienstags, mittwochs und freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr, samstags von 8:00 bis 14 Uhr. Sonntags und montags ist die Hotline nicht besetzt.

Wo greift die 3G-Regel in Bayern?

Wie sich die Inzidenzwerte zuletzt in Ihrem Landkreis entwickelt haben, zeigt Ihnen unsere Karte. Beim Klick auf einen Landkreis sehen Sie die Einstufung und den Inzidenz-Verlauf. Die Notbremsen-Stufen finden aktuell keine Verwendung in Bayern.


Hier können Sie Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen. Alle Artikel zu Corona finden Sie hier.


++ Die aktuellen Infos im Corona-Liveticker ++


Dieser Artikel wurde mehrfach aktualisiert.