17°

Montag, 10.08.2020

|

zum Thema

Dauer-Baustelle am Siemens-Campus Erlangen

Stadtauswärts geht derzeit alles über die Gegenspur - 03.07.2020 11:33 Uhr

Noch bis November dauern die Bauarbeiten an der Kreuzung rund um den neuen Siemens-Campus.

© Harald Sippel


  Aktuell trifft es die Autofahrer, die dort stadtauswärts unterwegs sind. So erneuert die Stadt in Zuge der Arbeiten derzeit die Fahrbahndecke auf dieser Straße. Hierfür ist eine Fahrtrichtung derzeit komplett gesperrt, der Verkehr wird bis zum Unternehmen "Areva" auf die Gegenfahrbahn umgeleitet.

Hier gibt es mehr rund um die Firma Siemens

Bilderstrecke zum Thema

Siemens - die Geschichte eines Weltkonzerns

Über 40.000 Mitarbeiter beschäftigt Siemens in Nordbayern. Damit ist das Unternehmen der größte private Arbeitgeber der Region. Aktuell wird der Konzern von Vorstandschef Joe Kaeser mal wieder umgebaut - doch das ist beileibe nicht das erste Mal, dass sich Siemens in seiner Geschichte neu aufstellt.


Und die Bauvorhaben sind auch noch lang nicht fertig: Bis November, so Andreas Pfeil, Leiter des Erlanger Tiefbauamts, wird in diesem Bereich noch gebaut, da die Kreuzung komplett umgestaltet wird. Hierfür soll auch noch eine Dreiecks-Insel eingesetzt werden.

Bilderstrecke zum Thema

Siemens-Campus: Grundsteinlegung für das Modul 2

Im fast CO2-freien Zelt ist der Grundstein für das Modul 2 auf dem Siemens-Campus gelegt worden. Im Modul 2 ist auch das neue Empfangsgebäude enthalten, das zum neuen Wahrzeichen von Siemens in Erlangen werden soll.


Derzeit aber befinde man sich noch in Bauabschnitt drei von vier, so Pfeil. So ist es noch geplant, eine zusätzliche Rechtsabbiegespur von der Paul-Gossen-Straße in die Günther-Scharowsky-Straße zu errichten. Ebenso soll die Linksabbiegespur der von der Paul-Gossen-Straße (Ost) in die Günther-Scharowsky-Straße verlängert werden. Auch eine Wendemöglichkeit in der Paul-Gossen-Straße östlich der Kreuzung und eine Verbreiterung der Radwege sind in Planung. Die Kreuzung und ihre Bauarbeiten werden die Verkehrsteilnehmer also bis Winter noch einige Nerven kosten.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen