Erlanger Nachrichten laden ein

Debatte für Studierende am Dienstag: Wann kommt endlich das 29-Euro-Ticket?

Christina Merkel
Christina Merkel

Hochschule & Wissenschaft

E-Mail zur Autorenseite

29.11.2022, 15:00 Uhr
Die Erlanger Nachrichten laden zum Studi-Talk ein.

© VNP Die Erlanger Nachrichten laden zum Studi-Talk ein.

In anderen Bundesländern geht es doch auch: Studierende können dort weit und günstig fahren. Nur in Bayern mussten sie erst jahrzehntelang um ein Semesterticket kämpfen. Die Lösung, die es seit 2015 immerhin gibt, bleibt kompliziert und für viele unattraktiv. Doch nun kommt neuer Schwung in die Debatte. Bund und Länder haben entschieden, im kommenden Jahr ein 49-Euro-Ticket für ganz Deutschland einzuführen.

Jetzt muss Bayern nachziehen. Denn aktuell kostet das Semesterticket umgerechnet 48 Euro im Monat, es gilt aber nur in Nürnberg, Fürth und Erlangen. Schüler und Azubis sind dagegen für 365 Euro im Jahr im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg unterwegs. Was etwa 30 Euro im Monat ergibt.

Die Studierenden fordern deshalb: Wann kommt endlich ein 29-Euro-Ticket für uns? Darüber wollen wir mit euch sprechen. Die Erlanger Nachrichten laden zum ersten "EN-Studi-Talk" ein, am Dienstag, 29. November, ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Auf der Bühne der Kellerbühne im E-Werk sitzen

- Paulus Guter, Studierendenvertreter an der Friedrich-Alexander-Universität

- Christian Zwanziger, Landtagsabgeordneter aus Erlanger für Bündnis 90/Die Grünen

- Sophia Schenkel, Studentin, Stadträtin, Kreisvorsitzende Junge Union Erlangen

- Uwe Scheer, Sprecher und stellv. Geschäftsführer des Studierendenwerks Erlangen-Nürnberg

Wir diskutieren rund 45 Minuten mit unseren Gästen. Anschließend ist Zeit für eure Fragen.

Weitere Infos


Der Studi-Talk der Erlanger Nachrichten: Wann kommt das 29-Euro-Ticket?

Kellerbühne im E-Werk, Fuchsenwiese 1 in Erlangen. Einlass ab 17.30 Uhr, Beginn 18 Uhr. Eintritt frei.

Verwandte Themen


Keine Kommentare