Mittwoch, 23.10.2019

|

DJ Ötzi begeistert seine Fans beim Konzert in Möhrendorf

1 800 Besucher feiern österreichischen Schlagerstar beim 100-jährigen Jubiläum des Kerwaburschenvereins «Renner» - 06.07.2009

Auf der Jubelfeier des Möhrendorfer Vereins «Renner» gibt sich DJ Ötzi volksnah. © Klaus-Dieter Schreiter


Das Zelt tobt, viele sind mit den «Gardinen-Mützen» von DJ Ötzi, der im richtigen Leben Gerry Friedle heißt, gekommen, und im Chor rufen sie «Wir wollen Ötzi sehn», halten Plakate hoch und drücken sich an die Wellenbrecher vor der Bühne, auf der noch «Die Nachtschicht» bereits seit 20 Uhr für Stimmung sorgt. Als die aufhören und die Bühne dunkel wird, wächst die Spannung bis ins Unermessliche, bis dann endlich gegen 22 Uhr DJ Ötzi im wahrsten Sinne des Wortes «erscheint».

Tänzerinnen bewegen sich anmutig hinter ihm, DJ Ötzi begrüßt die harten Fans mit Handschlag: Das Volk tobt. Dann lässt er die Kinder, die vorne am Wellenbrecher fast erdrückt werden, von den Sicherheitsleuten über die Absperrung heben. Sie sind nun ganz nahe bei ihrem Idol, und dür- fen anschließend sogar noch auf die Bühne, und gemeinsam mit ihm singen.

Das sieht alles ganz spontan aus, ist es aber nicht. Die Fotografen wurden schon vorher angewiesen, wie die ersten fünf Stücke ablaufen. Danach müssen auch sie wieder verschwinden, damit die Show richtig beginnen kann. DJ Ötzi versteht es, die wohl 1800 Menschen im Zelt zu begeistern, ist die 26,50 Eintritt offenbar wert. Über 16 Millionen CDs hat DJ Ötzi verkauft.

Für den Verein Renner war es ein Kraftakt, den Star zu buchen. Bereits vor zwei Jahren, sagt Vorstand Raimund Klier, habe man ihn engagiert. Ein Risiko sei das auf jeden Fall gewesen wegen der hohen Kosten.

Konkurrenz im Ort

100 Jahre Traditionen und Bräuche pflegen die «Renner» nun schon, und sie haben die von Generation zu Generation weiter gegeben, so dass die von früheren Gewohnheiten noch gepflegt werden. Aus dem RC 04 Möhrendorf, der 1904 gegründet wurde, seien sie hervorgegangen, erzählt Raimund Klier. Daraus habe sich dann eine Stammtischjugend gebildet, und die gründete die den Verein «Renner».

Es ist ein reiner Kerwasburschen-Verein, und entsprechend jung sind auch die Mitglieder. Mit 15 kann man eintreten, das Höchsteintrittsalter ist 16. Wer zehn Jahre dabei ist, wird Ehrenmitglied, und wer heiratet, muss zu den «Alten Rennern». Einfach sei es nicht, Nachwuchs zu finden, sagt der Vorstand, zumal es in Möhrendorf auch noch einen zweiten Kerwasburschen-Verein gibt, der ihnen kräftig Konkurrenz mache.

Aber die «Renner» sind zufrieden und haben nicht nur die Möhrendorfer mit ihrem Geburtstagsfest aus den Stuben geholt, sondern Ötzi-Fans aus ganz Süddeutschland angelockt. Deshalb habe es sich gelohnt, es in Möhrendorf «einmal so richtig krachen» zu lassen, sagt Raimund Klier.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Möhrendorf