Dienstag, 19.01.2021

|

Dunkler Opel gefährdet Fußgänger in Erlangen

Autofahrer fuhr auf Geh- und Radwegen und kollidierte mit geparktem Auto und einer Laterne - 13.01.2021 10:50 Uhr

Polizei

09.03.2019 © Symbolbild/dpa


Im Stadtwesten sorgte am Dienstagnachmittag ein Fahrzeug für Aufregung, das in der Möhrendorfer Straße regelrecht auf Irrfahrt unterwegs war. Fußgänger mussten zur Seite springen, ein Lichtmast und mindestens ein geparktes Auto wurden angefahren.

Auch geriet der dunkle Opel-Kleinwagen immer wieder auf die Gegenspur oder auf Fuß- und Radwege. In der Schallershofer Straße gelang es dann mehreren Polizeistreifen, das Fahrzeug anzuhalten.

Fahrer kommt aus dem Landkreis

Am Steuer saß ein 57-Jähriger aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt. Der Mann war alleine in seinem Fahrzeug unterwegs. Der Fahrer wurde nach ärztlicher Begutachtung in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe der Irrfahrt sind bislang unklar. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobe entnommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Am Opel sowie am geparkten Fahrzeug und einem Lichtmast entstand Sachschaden. Weitere Beschädigungen sind der Polizei bislang nicht bekannt. 

Weitere Zeugen?

Nach derzeitigen Stand wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Ermittler der Polizei haben ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Zeugen sowie involvierte Personen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Erlangen unter der Telefonnummer 09131/760-114 in Verbindung zu setzen.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen