Sonntag, 12.07.2020

|

Erlangen: Bienenschwarm ließ sich auf Fahrrad nieder

Fürsorgliche Anwohnerin kümmerte sich in der Helmstraße in Erlangen um die Insekten, bis schließlich ein Imker eintraf - 28.05.2018 19:30 Uhr

Gleich ein ganzer Schwarm Bienen, inklusive Königin, ließ sich gestern in der Helmstraße auf einem dort abgestellten Fahrrad nieder. Eine fürsorgliche Anwohnerin kümmerte sich um die Insekten, bis ein Imker eintraf. © Klaus-Dieter Schreiter


Eine fürsorgliche Anwohnerin hatte daraufhin einen Imker angerufen, der ihr riet, den Schwarm immer leicht feucht zu halten, damit er nicht wieder das Weite suche.

Durch das Besprühen ziehen sich die Bienen nämlich noch weiter zusammen und beruhigen sich. Die Tiere eines Schwarmes sind ansonsten nicht aggressiv. Grundsätzlich sollte man aber nicht zu nah heran gehen und warten, bis der Schwarm als Traube ruhig hängt.

Mitarbeiter der Stadt hatten, während die Nachbarin für Feuchtigkeit an der Traube sorgte, auch noch den Notruf 112 gewählt. Die Integrierte Leitstelle in

Nürnberg wurde daraufhin ebenfalls aktiv und alarmierte einen Imker.

Die Bienen in der Helmstraße hat schließlich ein Imker abgeholt, indem er die Traube mit einem Ruck in einen sogenannten Schwarmfangkasten stieß und dabei hofft, auch die Königin mit zu erwischen. Die Hauptschwarmzeit von Bienen ist gerade jetzt und kann bis Juli dauern.

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Erlangen