25°

Freitag, 07.08.2020

|

zum Thema

Erlangen-Höchstadt: Corona-Ausbruch nach Hochzeitsfeier

Alle 15 Personen sind isoliert - so eine Pressesprecherin - 31.07.2020 16:01 Uhr

Nach Angaben des zuständigen Landratsamtes hatten vermutlich Anfang Juli  15 Mitglieder einer, wie die Behörde in ihrer Mitteilung schreibt, "kosovarischen Bevölkerungsgruppe" eine Hochzeit in Bremen besucht und sich dort wohl mit dem Virus infiziert.

In der ablaufenden Woche hat das Gesundheitsamt die Betroffenen getestet, so dass bis Freitag (31. Juli) alle Ergebnisse mit positivem Bescheid vorlagen.

Bilderstrecke zum Thema

Reisen ins Ausland: Das müssen Urlauber beachten

An deutschen Flughäfen, Autobahnraststätten und Hauptbahnhöfen können sich Reiserückkehrer auf das Coronavirus testen lassen. Für Reisende aus Risikogebieten besteht eine Testpflicht. Was ist ein Risikogebiet? Wie funktioniert das? Kostet das etwas? Wir haben alle Informationen, die Sie vor, nach und während dem Urlaub beachten müssen.


Alle 15 Personen sind isoliert, sagte Stephanie Mack, die Pressesprecherin des Landratsamtes auf Anfrage. Es seien bislang auch keine "ernsten Erkrankungen" bekannt. Ob die Infizierten in einer Wohnung leben und es sich bei ihnen um Mitglieder einer oder mehrerer Familien handelt, ist nicht bekannt, doch läge die Vermutung nahe, sagte die Sprecherin. Die 14 Infizierten stammen aus dem westlichen Landkreis.

Unter Hochdruck

"Die 15 Infizierten werden vom Gesundheitsamt genau überwacht und täglich angerufen", so Mack. Auch zu den 32 ermittelten Kontaktpersonen stehen die Beschäftigen der Behörde in engem Kontakt, sie werden befragt und getestet. "Unsere Mitarbeiter arbeiten unter Hochdruck", sagte Mack.


Rund 50 Gäste nach Party in NRW positiv auf Corona getestet


Weitere Testergebnisse werden in den nächsten Tagen erwartet. Woher die bisher ermittelten 32 Kontaktpersonen genau stammen, ließ Sprecherin Mack offen. Da das Gesundheitsamt Erlangen mit dem Zuständigkeitsbereich Erlangen-Höchstadt und Erlangen verantwortlich ist, kommen sie wie die Infizierten aus diesem Gebiet.

Bilderstrecke zum Thema

Wellness, Familienfeiern und Busreisen: Das ist seit Juni trotz Corona wieder möglich

Seit Ende Mai lockert die bayerische Regierung die Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie Schritt für Schritt. Durch die Verlängerung der Sperrstunde und andere Erleichterungen seit dem 16. Juni geht es für die Bürgerinnen und Bürger wieder ein Stück mehr Richtung Normalität.


Zu einer weiteren möglichen Ausbreitung des Virus’ wollte sich die Sprecherin nicht äußern. Doch klar ist: Die Mitarbeiter des Gesundheitsamts sind derzeit dabei, Infektionsketten nachzuverfolgen, einzudämmen und zu unterbrechen. Auch nach weiteren potenziellen Kontaktpersonen wird gesucht.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Das Gesundheitsamt arbeitet bei dem Fall eng mit den Bremer Behörden zusammen.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen