Eröffnungsspiel

Erlangen: Italienische Fans feiern Auftaktsieg

13.6.2021, 11:19 Uhr
Jubel in Erlangen.

Jubel in Erlangen. © Klaus-Dieter Schreiter, NN

Der erste Jubelschrei tönte gegen 22.15 Uhr durch die Innenstadt, der zweite dann 13 Minuten später, und der finale eine weitere Viertelstunde danach. Dann herrschte nur noch Jubel bei den Italienern in der Stadt, deren Nationalmannschaft die Türken gerade im EM-Auftaktspiel mit 3:0 besiegt hatte.

Viele hatten sich in den Gaststätten ihrer Landsleute das Spiel angesehen, und von deren Außenbereichen dröhnten dann auch die Hurra-Rufe durch die Erlanger Straßen. Schon kurz nach dem Spielende hörte man schon die hupenden Autos, die durch die Straßen düsten.

Den EM-Sieg der Italiener über die Türkei verfolgten viele in den Außenbereichen der Erlanger Restaurants. 

Den EM-Sieg der Italiener über die Türkei verfolgten viele in den Außenbereichen der Erlanger Restaurants.  © Klaus-Dieter Schreiter, NN

Einige hatten Fahnen dabei, die sie aus den Fenstern ihrer Blechkarossen schwenkten, andere grölten nur freudetrunken „Italia, Italia“ aus den geöffneten Autofenstern. Es scheint sich trotz Corona wieder so eine Euphorie anzubahnen in der Stadt, wie wir sie von der Weltmeisterschaft kennen. Man darf gespannt sein, ob die sich auch auf die deutschen Fans überträgt, wenn die Nationalmannschaft am Dienstag gegen Frankreich gespielt hat.

1 Kommentar