16°

Samstag, 08.05.2021

|

Erlangen: Keine Seekonzerte am Dechsendorfer Weiher

Veranstalter sagt die sommerliche Musik-Reihe mit Jazz, Rock und Klassik ab - 09.04.2021 16:07 Uhr

So war’s 2020: Bereits im August vergangenen Jahres fand „Jazz am See“ als „Jazz am Fluss“ mit Gitarrist Torsten Goods & Friends auf der Kulturinsel Wöhrmühle statt.

09.04.2021 © Hans von Draminski


Was länger schon zu vermuten war, ist nun eingetreten und dürfte keine allzu große Überraschung darstellen: Die Seekonzerte 2021 am Dechsendorfer Weiher, namentlich "Klassik am See" und "Jazz am See", können aufgrund der weiterhin unabsehbar verlaufenden Pandemie-Entwicklung und den damit einhergehenden Unwägbarkeiten leider nicht stattfinden, teilt der Veranstalter, der Erlanger Verein "Klassikkultur", mit. Die Hoffnungen lägen nun, so die Verantwortlichen, auf dem Sommer 2022.

Jazz jetzt am Fluss

Allein für "Jazz am See" kann eine durchaus respektable Art Ersatz angeboten werden: Wie bereits im vergangenen Corona-Jahr wird diese Veranstaltung zu "Jazz am Fluss". Am Sonntag, 25. Juli, werden also Till Brönner, Rebekka Bakken, Max Mutzke und Torsten Goods & Friends auf der Kulturinsel Wöhrmühle auftreten. "Möglich wird dies, weil wir uns aufgrund des günstig gelegenen Termins an eine Konzertreihe des Kulturzentrums E-Werk ,dranhängen‘ können und somit auf eine bestehende Konzert-Infrastruktur auf der Kulturinsel Wöhrmühle zurückgreifen können," so Frank Hofmann, 1. Vorsitzender des Klassikkultur e.V.

Bilderstrecke zum Thema

Entspannter "Jazz am Fluss" mit Torsten Goods und Co.

Torsten Goods spielte auf der Kulturinsel Wöhrmühle mit seinem Quartett auf und hatte mit den Brüdern Julian (Trompete, Flügelhorn) und Roman Wasserfuhr (Keyboard) zwei illustre Gäste dabei.


Für die Kulturinsel Wöhrmühle wurde bereits im letzten Jahr ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt, das sich beim Mini-Popup- Open-Air 2020 des Kulturzentrums E-Werk als praktikabel und effizient erwiesen hat. Bereits am Eingang wurde die Schlange der Konzertbesucher entzerrt, indem zwei voneinander abgetrennte Eingangsschleusen mit Betreuern für sie bereitstanden.

Jetzt wurden die derzeit geltenden Abstandsregelungen bereits im Bestuhlungsplan in Form von 2er-Sitzblöcken umgesetzt. So ist rund um die Plätze der Besucher für den richtigen Abstand zu den Sitznachbarn gesorgt.

Vorverkauf sofort

Der Vorverkauf für "Jazz am Fluss" startet sofort mit einer erstmal limitierten Anzahl an Plätzen. Tickets für "Jazz am Fluss" können online, telefonisch oder an einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen erworben werden. Nicht möglich ist es, den Kunden einen direkten Ticketumtausch von "Jazz am See"- in "Jazz am Fluss"- Tickets anzubieten. Dies liegt zum einen daran, dass der Corona-Bestuhlungsplan auf der Kulturinsel Wöhrmühle anders aufgebaut ist als der am See. Zudem wurden die Ticketpreise am neuen Standort pro Kategorie um 20 Euro reduziert. Es müssen also neue Tickets für "Jazz am Fluss" gebucht werden. Die bereits gekauften Karten für "Jazz am See" werden zurückerstattet.

Bilderstrecke zum Thema

"Live am See:" Rock am Dechsendorfer Weiher

Tausende von Besuchern schauten am Dechsendorfer Weiher vorbei, um cooler Rock’n’Roll-Musik zu lauschen. Die Rock-Fans ließen sich von Claudia Koreck und ihr Mann und Bühnenpartner Gunnar Graewert mit ausgefallenen Klängen mitreißen.Die Spider Murphy Gang lockte dann auch die letzten Bewegungsmuffel noch zum wilden Tanzen und Feiern. Solistische Ausflüge und pure Freude an der Musik sorgten für eine schöne, sommerliche Atmosphäre.


Wo beim Jazz also noch ein Schlupfloch gefunden wurde, hat es die Klassik voll erwischt: "Klassik am See" muss 2021 ersatzlos abgesagt werden. "Nach reiflicher Überlegung und in Rücksprache mit unserer Regisseurin Ljubka Biagioni zu Guttenberg kann ein kleinerer Rahmen dem ursprünglich geplanten Konzept einer halb-szenischen Opernaufführung von Mozarts ,Die Zauberflöte‘ nicht gerecht werden", so Ronald Scheuer, künstlerischer Vorstand des Klassikkultur e.V.

Bilderstrecke zum Thema

Black Sea Dahu und Linda Rum auf der Kulturinsel

Auf der Erlanger Kulturinsel Wöhrmühle verzauberten die Hamburger Sängerin und Songschreiberin Linda Rum und die Schweizer Neo-Folk-Band Black Sea Dahu das Publikum.


Ebenfalls von der Festivalabsage betroffen ist das "Live-am-See"-Konzert der Bayreuther Agentur "Motion" mit Manfred Mann’s Earth Band, Fish und John Lees’ Barclay James Harvest am 24. Juli. Auch hier können Ticketinhaber über die Vorverkaufsstelle, in der sie ihre Tickets gekauft haben, eine Rückerstattung beantragen. Allein für Barclay James Harvest gibt es einen neuen Termin: Freitag, 20. Mai 2022, im Serenadenhof Nürnberg. Tickets für dieses Konzert sind ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich (weitere Infos auf der Homepage des Veranstalters).

In vollem Umfang

Bilderstrecke zum Thema

Treffen der Stars bei Jazz am See

Eine spannende Konzertnacht haben Stars wie Branford Marsalis, Curtis Stigers, Kurt Elling und Torsten Goods dem Jazz-am-See-Publikum beschert.


Die Tickets von "Klassik am See" und "Jazz am See" werden an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, in vollem Umfang zurückerstattet. Sollten die Tickets online gekauft worden sein, erhalten die Käufer von "Reservix" eine Nachricht per E-Mail. Die Rückerstattung erfolgt automatisch. Dies gilt für alle Tickets, die für die "Seekonzerte 2020" und die "Seekonzerte 2021" erworben wurden. Selbstverständlich werden auch alle Tickets für den am 27. Juli 2021 geplanten Zusatztermin für "Klassik am See" zurückerstattet. Bei Fragen erreicht man "Reservix" unter Telefon 0 18 06 70 0 7 33.

 

 

 

en/mko

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen