Freitag, 05.03.2021

|

Erlangen: Ladendetektiv mit Reizgas angegangen

Frau fiel auf, da sie keinen Mund-Nasen-Schutz trug - 05.12.2020 10:06 Uhr

In einem Erlanger Supermarkt am Marktplatz kam es am Freitagnachmittag zu einem Angriff gegen einen Ladendetektiven. Eine Kundin fiel zunächst auf, da sie keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Nachdem sie darauf aufmerksam gemacht wurde, verließ sie das Geschäft, allerdings hatte sie hier bereits einige Gegenstände unbezahlt eingesteckt.

Der Ladendetektiv hielt die Frau auf und stellte sie in seinem Büro zur Rede. Als es darum ging, ihre Personalien festzustellen, stand die Frau plötzlich auf und sprühte diesem mit einem Reizstoffsprühgerät aus kürzester Entfernung ins Gesicht. Die Täterin floh anschließend.

Die sofort hinzugezogene Erlanger Polizei konnte, trotz einer größeren Fahndung, die Dame nicht mehr aufgreifen. Der Detektiv musste durch den Rettungsdienst leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls mit Waffen und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, ersten Täterhinweisen wird nachgegangen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


row

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen