Erlangen: Protest gegen die Tierversuche

4.6.2016, 18:00 Uhr
Alena Thielert wird als Maus symbolisch ausgenommen.

Alena Thielert wird als Maus symbolisch ausgenommen. © Foto: Harald Sippel

Die Aktivistin Alena Thielert lag als Maus angeschnallt auf einem Seziertisch und ließ sich symbolisch ausnehmen. Mit der Aktion will Peta erreichen, dass „Studierende für einen Universitätsabschluss nicht über Leichen gehen müssen“, so Alena Thielert.

Tierversuche im Studium sind nach Ansicht von Peta nicht notwendig. Es gebe viele tierleidfreie Methoden. Peta appelliert deshalb an die Universität, „Experimente an Mäusen, Ratten und anderen empfindsamen Lebenwesen aus dem Lehrplan zu streichen und stattdessen eine zukunftsweisende Lehre zu praktizieren. Versuche mit Tieren würden sogar „falsche Lerninhalte vermitteln“.

Es gebe inzwischen „zahlreiche Methoden zur Etablierung einer fortschrittlichen und tierfreien Lehre“. Durch Cumputersimulationen oder 3-D-Modelle müsse kein „Tier mehr leiden und sterben.“

1 Kommentar