21°

Samstag, 21.09.2019

|

Erlangen: Rauchmelder retten Leben

Der Samstag war für die Erlanger Feuerwehr ein Tag, der zeigte, wie wichtig die seit 2017 vorgeschriebenen Rauchmelder sind. - 18.08.2019 18:00 Uhr

Die Feuerwehr musste in Büchenbach gleich zweimal ausrücken. Einmal brannte ein Brotbackautomat, das andere Mal war ein Holzkohlegrill die Ursache. © Torsten Hanspach


Am frühen Abend riefen aufmerksame Nachbarn die Nummer 112 an und meldeten ein Piepen und Brandgeruch aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Büchenbach. Als die rasch eingetroffenen Einsatzkräfte der Ständigen Wache, verstärkt durch die Freiwillige Feuerwehr Büchenbach, sich Zugang verschafft hatten, fanden sie einen angeschmorten Brotbackautomaten als Ursache.

Eine Katze, die sich in der verrauchten Wohnung aufhielt, konnte unverletzt gerettet werden. Noch während der Aufräumarbeiten löste die Brandmeldeanlage eines Gemeinschaftsanwesens im Stadtosten Alarm aus, der sich jedoch als Fehlalarm herausstellte.

Im weiteren Verlauf des Abends mussten die hauptamtlichen Einsatzkräfte und die Büchenbacher Wehr noch in den Würzburger Ring ausrücken. Dort hatten Anwohner Rauch im Treppenhaus und außerhalb eines Hochhauses gemeldet.

Als Ursache für den Rauch wurde ein Holzkohlegrill ausgemacht, den der Besitzer auf seinem Balkon im fünften Stock angeschürt hatte und der von der Feuerwehr abgelöscht wurde. Mit einem Hochleistungslüfter wurden anschließend Wohnung und Treppenhaus rauchfrei gemacht.

Polizei und Feuerwehr weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, keine Holzkohlengrills auf Balkonen zu benutzen, sondern allenfalls Elektrogrills. 

tha

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen