Erlangen: "Suarez" sollte in Fangvorrichtung gelockt werden

30.7.2014, 18:26 Uhr
Erlangen: Großer Medienandrang am Kleinen Bischofsweiher in  Erlangen-Dechsendorf. Hier zeigten die Erlanger BM Susanne Lender-Cassens  (Grüne) und Stefan Löffler (stellvertr. Sacgebietsleiter Öffentliche Sicherheit  im Landratsamt die neue Falle für Suarez, die Schnappschildkröte, die demnächst  zu Wasser gelassen wird. Eine weitere FAlle befindet sich bereits im  Karpfenweiher. 30.07.2014. Foto: Harald Sippel
1 / 7

© Harald Sippel

 Rinderpansen, gammeliges Hühnerfleisch oder Fisch, auf jeden Fall etwas Stinkendes, am besten mit Verwesungsgeruch - das ist es, womit sich Schnappschildkröten am besten anlocken lassen.
2 / 7

Rinderpansen, gammeliges Hühnerfleisch oder Fisch, auf jeden Fall etwas Stinkendes, am besten mit Verwesungsgeruch - das ist es, womit sich Schnappschildkröten am besten anlocken lassen. © Harald Sippel

Diesen Tipp haben Landkreis und Stadt Erlangen von der Auffangstation für Reptilien in München bekommen.
3 / 7

Diesen Tipp haben Landkreis und Stadt Erlangen von der Auffangstation für Reptilien in München bekommen. © Harald Sippel

Ebenso wie eine Lebendfalle.
4 / 7

Ebenso wie eine Lebendfalle. © Harald Sippel

Während eine erste Falle schon in einem Weiher auf Suarez wartet, soll der Nachbau in den nächsten Tagen eingesetzt werden, sobald die Einverständniserklärung des Eigentümers vorliegt.
5 / 7

Während eine erste Falle schon in einem Weiher auf Suarez wartet, soll der Nachbau in den nächsten Tagen eingesetzt werden, sobald die Einverständniserklärung des Eigentümers vorliegt. © Harald Sippel

Dann soll die Metallkonstruktion in dem Karpfenweiher, an dessen Ufer das Tier gesichtet wurde, im Flachwasser positioniert werden.
6 / 7

Dann soll die Metallkonstruktion in dem Karpfenweiher, an dessen Ufer das Tier gesichtet wurde, im Flachwasser positioniert werden. © Harald Sippel

Ein Teil wird aus dem Wasser herausschauen, so dass die Schildkröte noch zum Luftschnappen an die Wasseroberfläche kommen kann.
7 / 7

Ein Teil wird aus dem Wasser herausschauen, so dass die Schildkröte noch zum Luftschnappen an die Wasseroberfläche kommen kann. © Harald Sippel