16°

Sonntag, 16.06.2019

|

Erlanger Bürger-Brunch bei Königswetter

Die Erlanger Bürgerstiftung veranstaltete ihren 5. Bürger-Brunch auf dem Neustädter Kirchenplatz. - 27.05.2019 13:00 Uhr

Das „Gesamtpaket“ der „gelben Damen“ hat die Jury doch am meisten überzeugt: Der schön kreierte Tisch ging beim 5. Bürger-Brunch der Bürgerstiftung Erlangen am Ende als Sieger hervor. © Sonja Och


Von oben verwöhnt mit einem sommerlichen Kaiserwetter, zeigte sich unten ein sehr zufriedener Otto Fößel. Angetan vom diesjährigen Besucherzuspruch schaut der Mann von der Bürgerstiftung aber schon wieder nach vorne. Denn die anfängliche Skepsis, ein paar Buden aufzustellen, ist inzwischen gewichen. Das Coffee-Bike und Barista-Angebot kam doch gut an. Das lässt sich noch etwas ausbauen. Wobei er jetzt nicht einen Bratwurststand im Sinne hat: "Wir lassen uns fürs nächste Mal etwas einfallen", meinte Otto Fößel.

In den vergangenen Jahren gab’s zum Open-Air-Picknick immer etwas Hintergrundmusik zu hören, dezent und eher leise. Diesmal sorgte "Markus" mit seinem Programm für die musikalische Unterhaltung. Das Ganze kam ebenfalls durch die Bankreihen gut an, zwar einen Takt lauter als sonst, aber letztlich nicht aufdringlich oder gar störend, wie einige Gäste versicherten. Also Daumen hoch.

Für etliche Fragezeichen in den Gesichtern sorgte zudem der Zauberkünstler und Mentalist, Wolfgang Klier. Er ging von Tisch zu Tisch und versetzte mit seinen Tricks so manchen "Bruncher" in geradezu ungläubiges Staunen.

Auch königlich ging es auf dem Kirchenplatz zu. Denn die fränkische Weinkönigin Carolin Meyer gab sich die Ehre, zusammen mit ihren Weinprinzessinnen Anna-Sophie Weid aus Ipsheim, Wenka Feuerbach aus Obervolkach und Magdalena Sauer aus Sommerach. Am Stand der Nürnberger/Erlanger Nachrichten boten sie Gelegenheit zu einer kostenlosen Weinprobe. Und viele fachkundige Ratschläge, welchen Wein man passend zu welcher Gelegenheit kredenzt, gab’s gleich noch dazu. Etliche Gäste nahmen dieses Service-Angebot gern und "süffig" an. 

Die Weinkönigin war schließlich noch in einer anderen "Geschmacksfrage" gefragt. Denn bekanntlich können sich beim Bürger-Brunch die Tischgemeinschaften auch als "Gesamtkunstwerk" präsentieren. Dazu müssen sie sich irgendwie fantasievoll in Schale werfen und womöglich ihr Outfit mit dem Tischdekor abstimmen. Die Erlanger CSU erschien beispielsweise in gelben T-Shirts. Auch die SPD war präsent. Auf dem Treppchen standen am Ende aber ganz andere. Ihr "Stil hat überzeugt" wie überhaupt das "Gesamtpaket", und so wurde der Tisch der "gelben Damen" schließlich zum Sieger gekürt. So haben sie auf ihre Weise zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, deren Reinerlös den Projekten des "Sonderfonds für Kinder" zugute kommt. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen