20°

Montag, 14.10.2019

|

zum Thema

Erlanger Unternehmen sorgt für vernetztes Fahrerlebnis

Elektrobit (EB) aus Tennenlohe ist Vorreiter dieser Entwicklung - 05.05.2019 11:30 Uhr

Die Elektrobit-Geschäftsführer Alexander Kocher (rechts) und Gregor Zink führen das Erlanger Unternehmen. © Greiner


Vorreiter dieser Entwicklung ist ein Erlanger Unternehmen: Elektrobit (EB) im Tennenloher Gewerbegebiet. EB-Vizepräsident Martin Schleicher: "Unsere Autos werden zum verlängerten Arm des Mobiltelefons – mit dem Unterschied, dass ihre Lebensdauer die des neuesten Handys übertreffen muss."

Bilderstrecke zum Thema

Zurück in die Zukunft: Diese Visionen wurden Wirklichkeit

Mobilität, wie wir sie uns für die Zukunft vorstellen, wurde vor allem von Science-Fiction-Autoren oft schon vor 100 und mehr Jahren beschrieben. Für ihre Visionen wurden sie von der damaligen Wissenschaft oft verlacht. Dabei zeigt sich im Rückblick, wie oft aus den Phantasien der Schriftsteller Wirklichkeit geworden ist.


In Las Vegas, auf der Consumer Electronics Show (CES), hat Elektrobit vorgestellt, wie der intelligente Sprachassistent "Amazon Alexa" in Automobile integriert werden kann. Autofahrer können dann in ihrem Fahrzeug Fragen stellen, Musik abspielen, Nachrichten, Wetter- und Verkehrsberichte hören und ihr Smart Home vom Auto aus steuern. "Eine neue Ära der Sprachbedienung mit natürlicher Spracherkennung" (Christian Reinhard, für internationale Projekte zuständiger Vizepräsident bei EB).

Doch auch die Entwicklung von Augmented-Reality-Funktionen (die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung) in automatisierten Fahrzeugen erlebte auf dem EB-Messestand ihre Aufführung. Sie unterstützt Head-Up-Displays, die relevante Daten zum Fahrmanöver anzeigen. Die Folge: weniger Ablenkung und prägnante Hinweise für den Fahrer und damit weniger Unfallgefahren.

Alles rund ums Thema Mobilität der Zukunft

Und zusammen mit der israelischen Tochtergesellschaft Argus wurde das branchenweit erste Software-Hardware-Komplettprodukt für Cyber Security vorgestellt, das selbst bei raffinierten Internet-Angriffen auf Fahrzeuge umfassenden Schutz bieten soll.

Bilderstrecke zum Thema

Dicke SUVs, schnittige Schlitten: Highlights der Automesse in Detroit

Die North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (Michigan) ist die größte Automobilausstellung in den USA. Vom 9. bis 22. Januar zeigen dutzende Aussteller aus der ganzen Welt Neuheiten und Innovationen aus der Welt des Automobils. Einen Überblick gibt's in unserer Bildergalerie.


Der Premierenort in den USA dokumentiert die internationale Welt von Elektrobit mit rund 2400 Beschäftigten an 23 Standorten, in Deutschland (neben dem Hauptsitz Erlangen noch Böblingen, Braunschweig, Ingolstadt, Radolfzell, München und Ulm) sowie in den USA, China, Japan, Korea, Indien, Israel, Frankreich, Finnland, Rumänien und Österreich.

Die Unternehmensgeschichte beginnt 1988 in Erlangen mit "3Soft", das sich ursprünglich mit Medizintechnik befasst hatte, dann aber zum Spezialisten für automotive Steuergeräte wurde.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


2004 übernahm die finnische Elektrobit-Gruppe das Unternehmen, wurde dann aber selbst im automotiven Bereich 2015 vom Dax-Konzern Continental – bei einem damaligen Umsatz von 171 Millionen Euro – zum Preis von 600 Millionen Euro aufgekauft. Das Technologieunternehmen stärkte damit sein Wachstumsfeld "Vernetztes Fahren", denn Fahrzeuge enthalten immer mehr Sensoren für automatisierte Fahrfunktionen und entwickeln sich seitdem zu Komponenten einer komplett vernetzten Verkehrswelt.

Mit dem Kauf übernahm Continental auch 51 Prozent der seit 2009 bestehenden Elektrobit-Tochter "e.solutions", ebenfalls in Tennenlohe in einem 2018 bezogenen Neubau ansässig, die für den Volkswagen-Konzern tätig ist.

UDO B. GREINER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Tennenlohe