Erstes Geburtshaus in Erlangen eröffnet

13.5.2017, 17:00 Uhr
Erlangen: Großer Andrang zur Eröffnung des ersten Erlanger Hebammen-Geburtshauses.

Erlangen: Großer Andrang zur Eröffnung des ersten Erlanger Hebammen-Geburtshauses. © Harald Sippel

Häppchen, Kuchen, Kaffee, Orangensaft und Prosecco. Nein, hier findet keine Vernissage statt. Es ist keine Kunstausstellung, die hier unter großem Zuspruch eröffnet wird. Sondern Erlangens erstes Geburtshaus. Zahlreiche Familien sind gekommen, viele Frauen haben einen deutlich sichtbaren Schwangerschaftsbauch.

Großes Gedränge also in der Wohnung im ersten Stockwerk einer Ladenzeile im Stadtteil Bruck. Acht Hebammen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ihren Traum zu verwirklichen. Von der Idee bis zur Verwirklichung war es ein weiter Weg. Doch nun ist es soweit.

Das Geburtshaus ist eröffnet. Am Freitag waren die Fachleute — Gynäkologen und Hebammen — eingeladen, am Samstag hat sich die Einrichtung der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die letzten Tage waren für die Hebammen noch einmal richtig anstrengend. Doch sie haben es geschafft, alles fertig zu kriegen — von der Küche über das Büro bis hin zum Gebär- und zum Wehenraum. Nun sind sie sichtbar erleichtert und glücklich. Und überwältigt von dem großen Zuspruch. Den gab es auch in den letzten Tagen und Wochen schon, tatkräftig und ohne viel Federlesens haben viele Helfer mit angepackt. Dankbare Väter und Mütter, die von den Hebammen bei der Geburt ihrer Kinder oder im Wochenbett begleitet wurden.

Schön ist das Geburtshaus geworden, ein Ort zum Wohlfühlen. Den acht Frauen ist es gelungen, eine Atmosphäre zu schaffen — wie sie es selbst auf ihrer Internetseite formulieren — , "in der Kinder sanft und in Ruhe auf dieser Welt ankommen können".

Dass sie hier entbinden werden, können sich offenbar auch viele der Frauen vorstellen, die zur Eröffnung gekommen sind. Sie haben sich schon mal angemeldet.

www.geburtshauserlangen.de

Keine Kommentare