-1°

Montag, 30.11.2020

|

Feuerwehreinsatz in Baiersdorf, weil Pizza verbrannt war

In diesem sowie in einem weiteren Fall in Heßdorf lösten Rauchmelder Alarm aus - 19.10.2020 10:34 Uhr

Am Sonntagmorgen rückten die Feuerwehren Baiersdorf und Wellerstadt sowie Rettungsdienst und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Wellerstädter Hauptstraße in Baiersdorf aus. Nachbarn hatten den Notruf 112 gewählt, nachdem sie Rauch in einer der Wohnungen entdeckt hatten.

Nachdem auf Klingeln und Klopfen an der betroffenen Wohnungstür niemand öffnete, wurde diese mit Sperrwerkzeug geöffnet. Als Ursache für die Verrauchung der Wohnung wurde eine verbrannte Pizza im Ofen ausgemacht. Die Rettungskräfte entdeckten außerdem eine schlafende Person, die sicherheitshalber ins Freie gebracht wurde. 

Spaziergänger hörte Rauchmelder in Heßdorf

Die Feuerwehrmänner führten vor Ort eine sogenannte Überdruckbelüftung des Gebäudes durch, so dass die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Am Abend mussten die Rettungskräfte noch einmal nach Heßdorf ausrücken. Kurz vor 20 Uhr war ein Spaziergänger mit seinem Hund an der Membacher Straße unterwegs, als er das Signal eines Rauchwarnmelders im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses hörte und Rauch bemerkte. 

Nachbarn fanden bewusstlose Person

Der Mann informierte Nachbarn, die wiederum den Notruf wählten. In der stark verqualmten Wohnung fanden die Nachbarn eine bewusstlose Person und brachten sie ins Freie, noch bevor die Rettungskräfte eintrafen.

Die Feuerwehren Heßdorf, Untermembach und Hesselberg rückten aus und durchlüfteten die Wohnung. Zwei Rettungswagen, eine Notärztin sowie deren Einsatzleiter waren ebenso wie eine Polizeistreife an der Einsatzstelle. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Baiersdorf, Heßdorf