21°

Montag, 13.07.2020

|

Freibäder in Herzogenaurach und Höchstadt öffnen

Allerdings gelten auch einige Einschränkungen. - 05.06.2020 15:00 Uhr

Der Sprung vom Startblock bleibt den Badegästen im Herzogenauracher Freibad verwehrt. Ab Montag können alle Wasserratten aber wieder ihre Bahnen ziehen. © Eduard Weigert


Sprungturm und Rutsche können in Herzo nicht genutzt werden. Insgesamt dürfen sich gleichzeitig 525 Badegäste auf dem rund 12.000 Quadratmeter großen Gelände aufhalten. Um möglichst vielen den Besuch zu ermöglichen, hat man sich für zwei Badezeiten entschieden: von 8 bis 13.30 Uhr und von 14.30 bis 20 Uhr. Eine Stunde dazwischen wird zur Desinfektion benötigt. Die Innenduschen und die Gastronomie bleiben geschlossen.

Ähnlich sieht es in Höchstadt aus. Zwar sind Rutsche und Sprungturm hier geöffnet, dafür macht das Bad nur von 12 bis 20 Uhr auf. In beiden Einrichtungen müssen Kontaktdaten erfasst werden. Ein Formular kann vorab auf den Webseiten der Bäder heruntergeladen und ausgefüllt werden. In Herzogenaurach können die Tickets online gekauft werden, in Höchstadt geht das nur vor Ort.

jes

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Herzogenaurach, Höchstadt