20°

Montag, 06.04.2020

|

zum Thema

Gala-Abend mit Gästen aus Bozen beim Genuss-Festival

6-Gänge-Menü unter dem Motto "Städtepartnerschaft Erlangen-Bozen" - 13.02.2020 06:00 Uhr

Fritz Striegel jr. am Herd in seiner Küche im Restaurant Alter Brunnen in Marloffstein. © Foto: Stefan Mößler-Rademacher


Viele Köche verderben den Brei? Dass dieses Sprichwort eher selten zutrifft, beweisen regelmäßig die Resultate, die von den Brigaden aus den Küchen der Spitzenrestaurants getragen werden. Auch beim Genuss-Festival Erlangen kann man erleben, wie gut Köche miteinander zaubern können. Beim Gala-Abend ist als Gast Werner Unterhofer aus Unterinn, einem Ort auf dem Ritten-Hochplateau oberhalb von Bozen, mit dabei.


Bozen als Sahnehäubchen für Gourmets in Erlangen


Vermittelt wurde den Veranstaltern des Erlanger Tourismus und Marketing Vereins der Kontakt zu Unterhofer von Fritz Striegel jr., der im traditionsreichen Familien-Betrieb Alter Brunnen in Marloffstein am Herd steht. Striegel und Unterhofer sind seit ihren gemeinsamen Jahren im Münchner Gourmet-Tempel Tantris befreundet. Denn auch dort wird stets demonstriert, wie wichtig Teamarbeit ist.

Werner Unterhöfer vor dem Restaurant Pirbamer. © Foto: Pirbamer


"In so einer Küche hat jeder Koch seine Aufgabe und versucht dennoch Können aufzuschnappen, das später einmal für ihn hilfreich sein kann. Man arbeitet dort um für die Zukunft zu lernen, nicht um in Konkurrenz zueinander zu stehen", berichtet Striegel.

Für die Angestellten ist das ein Knochenjob mit wenig Freizeit. Dennoch bleibt Raum, sich kennen- und schätzenzulernen. Zumal, wenn — wie beim Tantris — sich neben dem Restaurant eine Art Wohnheim fürs Personal befindet. Striegel: "Der Werner und ich hatten Zimmer direkt gegenüber und wir teilten uns ein Bad. Das verbindet." Seit der Tantris-Zeit 2011 besuchen sich beide regelmäßig.

Bilderstrecke zum Thema

Der Gala-Abend der Erlanger Chefköche

Die dritte Ausgabe des Erlanger Genuss-Festivals war ein voller Erfolg. Deutlich mehr Gäste kamen 2019 zu den Veranstaltungen. Höhepunkt war der Gala-Abend der Chefköche im Gasthaus Polster in Kosbach.


Striegel arbeitete zudem anschließend noch in einem Zwei-Sterne-Restaurant in Dorf Tirol, Unterhofer setzte seine Karriere zunächst auf ähnlichem Niveau im Hangar 7 in Salzburg fort. Nun sind beide wieder zurück in ihren Familienbetrieben und bereichern dort das Angebot mit ihrem Talent, das sie in der Sterne-Gastronomie verfeinert haben.


Erlanger Genuss-Festival 2019 mit Rekord-Zahlen


Für den Galaabend reist Unterhofer nun am 22. Februar mit vielen Zutaten direkt aus Südtirol an, um einen Zwischengang zu kredenzen. Schließlich soll hier mit fränkischem Einschlag in sechs Gängen bei erlesener Weinbegleitung, das zusammen finden, was laut Striegel die Südtiroler Küche ausmacht: "Die mediterrane Leichtigkeit aus Italien und die manchmal durchaus deftigen Noten der Küche Österreichs."

Infos und Anmeldung fürs Galadinner, das inkl. Weinbegleitung 160 Euro kostet, bis 14. Februar unter Tel. 0 91 31/8 95 10 oder per E-Mail an tourist@etm-er.de

Bilderstrecke zum Thema

Streifzug: Bozen ist die Partnerstadt von Erlangen

Seit Juni 2018 ist Bozen die Partnerstadt von Erlangen: Bozen liegt im Herzen von Südtirol und ist als „Tor zu den Dolomiten“ bekannt. Mit ihren vielen historischen Plätzen, Geschäften und Boutiquen sowie bezaubernden Gassen beeindruckt die frühere Handelsstadt alljährlich ihre vielen Gäste aus aller Welt.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen