19°

Donnerstag, 13.08.2020

|

Geburtstagsparty in Erlangen eskaliert: Mann attackiert Freund mit Schraube

Ein Richter entscheidet nun, ob der Mann in Haft muss - 16.07.2020 14:57 Uhr

Der junge Mann versuchte dabei sein Gegenüber mit einer längeren Schraube zu verletzen. Der 23-Jährige und ein Kontrahent wurden bei der Auseinandersetzung jeweils leicht verletzt. Auf Weisung der verständigten Staatsanwaltschaft musste der 23-Jährige in der Folge eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der junge Mann hatte gut zwei Promille intus, wie die Polizei mitteilt.

Bei der Blutentnahme in einem Erlanger Krankenhaus eskalierte die Situation zunehmend. Als neues Feindbild hatte sich der 23-Jährige die anwesenden Polizisten auserkoren. Die Beamten wurden fortlaufend verbal beleidigt und bedroht. Als der Mann mit erhobenen Fäusten auf die Beamten losgehen wollte, wurden ihm Handfesseln angelegt.

Richter entscheidet, ob Mann in Haft muss

Auch gefesselt versuchte der Renitente weiter, die Polizisten zu attackieren. Es kam zu Kopfstößen und Fußtritten. Der 23-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen und in einer Ausnüchterungszelle untergebracht. Rund ein Dutzend Beamte waren in den Vorfall involviert. Die Polizisten blieben unverletzt.

Gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet. Nachdem der 23-Jährige derzeit wohnsitzlos ist, wurde durch die Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt. Ob der Mann letztendlich ins Gefängnis muss, obliegt der noch ausstehenden Entscheidung eines Richters.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


end

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen