Sonntag, 08.12.2019

|

Gegen Baum katapultiert: 18-Jähriger in brennendem Auto eingeklemmt

Der Fahranfänger hatte Glück im Unglück - 01.12.2019 17:21 Uhr

Das Auto des 18-Jährigen prallte in beträchtlicher Höhe gegen eine massive Eiche und fiel von dort zu Boden, wobei es auf dem Dach zum Liegen kam. © NEWS5 / Oßwald


Gleich mehrere Schutzengel hatte ein junger Fahranfänger am Samstag: Kurz nach 6.30 Uhr war er auf der Kreisstraße zwischen Uttenreuth und Marloffstein unterwegs. Der 18-Jährige kam dann mit seinem Auto vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schlingern.

Er geriet dadurch ins Bankett der Gegenfahrbahn und lenkte sein Fahrzeug beim Versuch, es wieder auf die rechte Fahrspur zu bringen, gegen eine Böschung. Dabei wurde sein Wagen laut Polizei "regelrecht nach oben katapultiert". Das Auto prallte in beträchtlicher Höhe gegen eine massive Eiche und fiel von dort zu Boden, wobei es auf dem Dach zum Liegen kam. Das Fahrzeug begann zu brennen. Dank couragierter Anwohner und Ersthelfer konnte das Feuer abgelöscht werden.

Der junge Mann wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. Der 18-Jährige wurde zunächst unter Verdacht der Lebensgefahr mit dem Notarzt in die Uniklinik nach Erlangen gebracht, glücklicherweise erlitt nur eine Gehirnerschütterung und Prellungen.

Bilderstrecke zum Thema

Auto überschlägt sich mehrfach bei Erlangen: Fahrer eingeklemmt

Ein junger Mann hat sich am Samstagmorgen auf der Verbindungsstraße zwischen Marloffstein und Uttenreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt) mit seinem Auto überschlagen. Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Laut Polizeiangaben erlitt der Mann mittelschwere Verletzungen.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Marloffstein