Mittwoch, 21.04.2021

|

Geschichten auf neun Sprachen

Lieder und Geschichten aus allerlei Sprachen gibt es zum Zuhören zum Tag der Muttersprache - 20.02.2021 18:00 Uhr

Mehrsprachigkeit ist eine echte Ressource. Schon in der Schule lernen die Kinder in Tunesien etwa Französisch, die Amtssprache.

19.02.2019 © Foto:Oliver Berg/dpa


Rami Boukhachem, 25, kam aus Tunesien nach Erlangen, um Maschinenbau zu studieren. Er ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Ausländer- und Integrationsbeirats. Dieser veranstaltet am Sonntag, 21. Februar, den Tag der Muttersprache. In neun Sprachen werden für Kinder und Erwachsene auf der Videoplattform "Zoom" von 11 bis 13 Uhr Geschichten und Lieder vorgetragen. Ein Gespräch über Sprache, Dialekte und Träume.

Herr Boukhachem, wie viele Sprachen sprechen Sie?

Ich spreche vier Sprachen: Arabisch, Französisch, Deutsch und Englisch.

Welches ist Ihre Muttersprache?

Arabisch. Und in Tunesien ist Französisch die Amtssprache, das lernen die Kinder ab der zweiten Schulklasse. Daraus entwickelt sich ein eigener Dialekt, wenn wir Tunesier sprechen, es ist ein Mischmasch aus Arabisch und Französisch.

Das heißt: Ihre Muttersprache ist eigentlich ein Dialekt?

Ja, so kann man das sagen.

Welche Rolle spielt Ihre Muttersprache in Erlangen?

Bilderstrecke zum Thema

Gäi amol a weng her! Künstler und ihre Lieblingsworte im Dialekt

Zu reden, wie einem der Schnabel gewachsen ist, wird immer schwieriger. Fast die Hälfte der rund 6000 Sprachen weltweit sind vom Aussterben bedroht – darunter viele Dialekte. Deshalb hat die Unesco den Tag der Muttersprache ins Leben gerufen, den 21. Februar. Künstler, denen das Herz auf der Zunge liegt, verraten uns ihre liebsten Mundart-Sprüche.


Oh, eine große. Ich freue mich, wenn ich mit meinen tunesischen Freunden sprechen kann oder mit meiner kleinen Schwester.

Auf welcher Sprache träumen Sie?

Das ist eine gute Frage. Ich glaube, normalerweise in meiner Muttersprache. Aber als ich kurz vor der Deutschprüfung stand, da hatte ich ein wenig Angst vor dem mündlichen Test. Da habe ich sogar auf Deutsch geträumt.

Sie feiern den Tag der Muttersprache am 21. Februar ganz besonders. Wie?

Rami Boukhachem

19.02.2021 © Foto: privat


Wir werden auf Zoom viele Geschichten auf neun verschiedenen Sprachen hören – immer mit deutschem Untertitel. Es geht darum, dass man Muttersprache lauschen kann. Eine Mutter ist sogar bereit, mit ihrer Tochter ein russisches Lied zu singen.

Die Meeting-ID der Zoom-Veranstaltung lautet 3360457342, der Kenncode ist aibAG2

chb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen