Mittwoch, 26.02.2020

|

Gestohlene Erlanger Räder nahe Tschechien entdeckt

Grenzpolizei fand bei einer Routinekontrolle Fahrräde im Wert von 4500 Euro - 03.12.2019 16:07 Uhr

Am Freitag (29. November) wurde gegen 3 Uhr im Grenzbereich nach Tschechien ein weißer Transporter mit ausländischer Zulassung durch Beamte der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus einer Routinekontrolle unterzogen.

Im Fahrzeug fanden die Beamten neben zwei hochwertigen Baumaschinen insgesamt auch 15 neu- bzw. hochwertige Fahrräder. Daraufhin nahmen die Beamten die drei aus Osteuropa stammenden Insassen des Fahrzeuges vorläufig fest, um die Herkunft der Fahrräder zu ermitteln.

Ein Rad hatte ein Namensschild der Besitzerin 

Eines der aufgefundenen Fahrräder war mit einem Aufkleber der polizeilichen Fahrrad-Registrierung der mittelfränkischen Polizei sowie einem Namensschild der Besitzerin versehen. Aufgrund der anschließenden Ermittlungen konnte das Fahrrad einer 63-jährigen Erlangerin zugeordnet werden, die nach einem Anruf der Beamten aus Waidhaus feststellen musste, dass ihr Fahrrad vor dem Wohnanwesen in Erlangen in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag entwendet worden war.

Nahezu zeitgleich teilten dann auch weitere Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Bereich der Südkreuzung in Erlangen am Freitagvormittag mit, dass mehrere Fahrräder aus den dortigen Fahrradunterständen im gleichen Zeitraum gestohlen wurden.

Mögliche Geschädigte können sich bei der Polizei melden

Zudem zeigten zwei Mitarbeiter einer Firma aus der unmittelbaren Nachbarschaft des ersten Tatortes ebenfalls den Diebstahl ihrer Fahrräder an. Bei der Tatortaufnahme konnten dann durch Beamte der Erlanger Polizei insgesamt sieben Fahrräder, die durch die Polizei in Waidhaus in dem "Sprinter" sichergestellt wurden, als in Erlangen gestohlen identifizieren werden.

Diese sieben Fahrräder weisen einen Wert von rund 4500 Euro auf; bezüglich der Besitzer der anderen acht Fahrräder laufen derzeit die Ermittlungen. Mögliche Geschädigte können sich mit der Polizei in Erlangen unter der Rufnummer (0 9131) 760-114 oder 760-115 in Verbindung setzen.

Auch hochwertige Baumaschinen waren dabei

Parallel hierzu liefen auch die Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft der beiden hochwertigen Baumaschinen. Diese konnten im Verlauf des Freitagvormittags einem bislang noch nicht zur Anzeige gebrachten Einbruch in einen Baucontainer in der Nacht vom 27. auf den 28. November in Wendelstein zugeordnet werden. Die Baumaschinen haben nach polizeilichen Angaben einen Wert von rund 1600 Euro.

Aufgrund dieser Ermittlungsergebnisse stellte die Staatsanwaltschaft gegen die drei festgenommenen Männer im Alter von 23 bis 38 Jahren Haftantrag.

Am Samstag wurden dann gegen die drei Männer vom zuständigen Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Erlangen die von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehle erlassen. Darüber hinaus wird derzeit geprüft, ob die drei Festgenommenen für weitere Diebstähle im Raum Erlangen in Frage kommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen