Sonntag, 16.05.2021

|

Glasfaser-Projekt gestoppt

Deutsche Telekom zieht sich von Ausbauplänen zurück - 22.01.2012 12:03 Uhr

„Es haben sich nicht genügend Hauseigentümer gemeldet, die bereit gewesen wären, ihre Immobilie anschließen zu lassen“, sagt Bernd Hahn, Regional Manager Glasfaser-Ausbau Erlangen. Seit Ende Oktober 2011 hatte die Telekom gemeinsam mit der Stadt die Erlanger über die Chancen eines Glasfaser-Netzes informiert (die EN berichteten). 80 Prozent der Hauseigentümer im Ausbaugebiet hätten zustimmen müssen. Diese Marke sei in Erlangen nicht mehr zu erreichen, so die Telekom. Das gleiche gelte auch für die Gemeinde Bubenreuth.

Die Deutsche Telekom bleibt in Erlangen aber weiterhin präsent. „Offensichtlich fühlen sich die Erlanger durch unser Festnetz- und Mobilfunk-Angebot ausreichend versorgt“, sagt Bernd Hahn. „Wir akzeptieren das .“

en

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen