10°

Mittwoch, 08.04.2020

|

zum Thema

Gottesdienst live im Internet mit Musik und Predigt

Landeskirchliche Gemeinschaft will Menschen in der Corona-Krise übers Internet erreichen - 25.03.2020 14:00 Uhr

Leere Räume: Das Gemeindeleben scheint derzeit still zu stehen. Doch die Landeskirchliche Gemeinschaft überträgt nun sonntags Gottesdienste im Internet. © Foto: Anja Neu


"Eine lebensverändernde Gemeinschaft" zu sein ist daher Teil der Vision der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) in Erlangen, die sich mit ihrer eigenständigen Gemeindearbeit der Evangelischen Kirche in Bayern zugehörig fühlt.


+++ Aktuelle News zur Corona-Krise im Live-Ticker +++ 


Zusammen mit einer Kindertagesstätte ist sie Teil des Evangelischen Familienzentrums. In Gottesdiensten, Kleingruppen und Angeboten für Kinder und Jugendliche teilen hier Jung und Alt, Familien, Singles und Paare ihren Glauben und die damit verbundene Hoffnung.

Bilderstrecke zum Thema

Corona-Krise: Das Foto-Tagebuch aus Erlangen

Die Corona-Virus-Infektionszahlen vervielfachen sich in kurzer Zeit. Die einzige derzeit mögliche Maßnahme, Infektionen zu vermeiden, geht nur über die Vermeidung persönlicher Kontakte. Die Folge: Das Alltagsleben in Erlangen wird "runtergefahren". Fotograf Harald Sippel zeigt die Situation in einem Bilder-Tagebuch.


Aufgrund der Corona-Pandemie scheint das Leben in den Gemeinderäumen momentan still zu stehen. Doch weit gefehlt. Zwar steht der Gottesdienstsaal des Familienzentrums vorerst leer, das Gemeindeleben aber geht weiter. Die Gemeinde beschreite derzeit, so Pastor Andreas Theiß, neue Wege, um "den Kontakt zueinander in dieser Zeit nicht einzustellen, sondern auf kreative Weise neu zu gestalten." Schließlich "ist es nicht das Haus, das die Gemeinde ausmacht, sondern es sind die Menschen," erklärt er.

Diese brauchen in der aktuellen Krisensituation vor allem eines: Gemeinschaft. Die soll trotz der Notwendigkeit, soziale Kontakte zum Schutz von Risikogruppen zu meiden, weiter bestehen bleiben. Deshalb nutzen die Gemeindemitglieder nun vor allen Dingen das Internet, um sich in Kleingruppen virtuell zu treffen. Sich austauschen, gegenseitig ermutigen und miteinander beten ist schließlich auch via Skype möglich.

Für ältere Menschen ohne Internetzugang werden zusätzlich Telefonkonferenzen abgehalten. Neben diesen Möglichkeiten, im kleinen Kreis Kontakte zu pflegen, sollen aber auch die Gottesdienste weiterhin stattfinden und Gemeinschaft in einem größeren Rahmen ermöglichen. Erstmals in der über 100-jährigen Geschichte der LKG Erlangen wird daher ab Sonntag, 22. März, der Gottesdienst live im Internet übertragen. Musik und Predigt können bequem von der heimischen Couch aus mitverfolgt werden. Wer also Lust hat auf eine Ladung Hoffnung, geliefert direkt ins eigene Wohnzimmer, der kann fortan sonntags um 10 Uhr die Website der LKG aufrufen und den Livestream starten.

Weitere Infos auf der Website des Familienzentrums

ANJA NEU

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen