19°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Grillverbot und Beschränkungen missachtet: Jugendliche müssen zahlen

Mindestens 150 Euro Bußgeld müssen die sechs Jugendlichen zahlen - 25.05.2020 11:42 Uhr

Eine Feier am Nordbereich des Angersees fand am Samstagabend gegen 23 Uhr ein abruptes Ende: Demnach ging bei der Polizeiinspektion Erlangen-Land ein Hinweis ein, wonach dort mehrere Jungendliche zelteten und grillten. Wie die Polizei mitteilt, trafen die Beamten dann auch tatsächlich auf fünf junge Männer und eine Frau, die aus Erlangen und Nürnberg stammen.

Sie hatten Zelte aufgebaut und grillten, was in dem Bereich allerdings nicht erlaubt ist. Bei der anschließenden Personenkontrolle ließ einer der jungen Männer, ein 20-jähriger Erlanger, ein Stück Papier mit darin eingewickeltem Marihuana fallen. Auf einer Decke haben die Beamten zudem Tütchen mit einer geringen Menge Haschisch aufgefunden, das laut Polizei einem 19- jährigen Erlanger zugeordnet werden konnte.

Grillen ist am Angersee nicht erlaubt

Gegen die beiden jungen Männer wurde ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmittel eingeleitet. Das Rauschgift wurde eingezogen. Zudem verstießen alle anwesenden jungen Leute gegen bestehendes Ortsrecht, da Zelten und Grillen am Angersee verboten ist. Auch die Beschränkungen nach dem Infektionsschutzgesetz wurden missachtet, weswegen den Jugendlichen nun entsprechende Bußgeldbescheide von mindesten 150 Euro drohen. Die Polizei löste schließlich das Zeltlager aus und sprach Platzverweise gegen die sechs Jugendlichen aus.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Baiersdorf