16°

Mittwoch, 15.07.2020

|

Großbrand in Büchenbach: Ehemalige Schäferei brennt zum zweiten Mal

Vermutlich handelt es sich um Brandstiftung - 04.06.2020 09:27 Uhr

Rund 50 Feuerwehrleute löschten den Brand bis in die frühen Morgenstunden. © Torsten Hanspach


Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am späten Mittwochabend stand das gesamte hölzerne Stallgebäude der ehemaligen Schäferei am Holzweg in Büchenbach auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern lichterloh in Flammen. Die Dachkonstruktion war bereits großflächig zusammengestürzt, und der Funkenflug entfachte erste Grasbrände auf der benachbarten Wiese. Bereits am Pfingstsonntag stand das Gelände schon einmal in Flammen.

Die freiwillige Feuerwehr Büchenbach war mit zwei Fahrzeugen als erste vor Ort und brachte sogleich mehrere C-Rohre in Stellung, um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Feuerwehrchef Friedhelm Weidinger, der als Einsatzleiter vor Ort war, ließ die freiwilligen Feuerwehren Erlangen-Stadt, Alterlangen, Kriegenbrunn und Frauenaurach nachalarmieren.

Bilderstrecke zum Thema

Alte Schäferei: Zweiter Brand innerhalb von drei Tagen

Am späten Mittwochabend gegen 23:30 riefen mehrere Menschen an und meldeten, dass die ehemalige Schäferei in Erlangen-Büchenbach erneut brenne. Bereits am Pfingstsonntag musste die Feuerwehr zu dem Gelände ausrücken.


Die Wasserversorgung wurde mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr vom nächstgelegenen Hydranten sichergestellt. In vier Einsatzabschnitten mit Trupps unter Atemschutz und zahlreichen C-Rohren gelang es den Einsatzkräften schließlich, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Es konnte jedoch nicht verhindert werden, dass das Gebäude vollständig niederbrannte.

Um die Glutnester der rund fünfzig mal zwölf Meter großen Brandstelle abzulöschen, kam ein Radlader des Technischen Hilfswerks zum Einsatz, der den rauchenden Schutt auseinander zog. Insgesamt waren rund fünfzig Feuerwehrleute bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz, ebenso eine Bereitschaft des Rettungsdienstes und etliche Polizeikräfte.

Die genaue Brandursache stand während der Löscharbeiten noch nicht fest. Aufgrund der Umstände muss jedoch von Brandstiftung ausgegangen werden. Die Ermittlungen dazu hat der Kriminaldauerdienst der Polizei noch in der Nacht aufgenommen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Torsten Hanspach

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Büchenbach