Großreinemachen im Manhattan-Kino

26.9.2017, 11:00 Uhr
Besonders schnell weggegangen sind die Doppelsitzer des Manhattan-Kinos.

Besonders schnell weggegangen sind die Doppelsitzer des Manhattan-Kinos. © Harald Sippel

Die Kinosessel sind ausmontiert und zu einem Großteil verkauft. Bei einem Flohmarkt trugen am Samstag viele Liebhaber des Manhattan-Kinos "ihr" persönliches Stückchen Kino nach Hause. Bei manchem stieg dabei Wehmut auf. Die (Noch-)Betreiber Elisa Coburger und Peter Zwingmann konzentrieren sich bald einzig auf die Lammlichtspiele.

Bis zum Wochenende muss das Kino gänzlich ausgeräumt sein. Ab 1. Oktober übernimmt die Familie Weber aus Nürnberg das Haus an der Güterhallen-Straße.

Möglichst schnell sollen die Umbau- und Sanierungsarbeiten starten, damit spätestens Ende des Jahres der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

 

Keine Kommentare