Auf Innenstadt beschränkt

Grüne und Klimaliste fordern autofreie Sonntage für Erlangen

4.7.2021, 18:24 Uhr
Parkende Autos auf dem Erlanger Theaterplatz.

Parkende Autos auf dem Erlanger Theaterplatz. © Ulrich Schuster, NN

Die autofreien Sonntage sollen - laut Pressemitteilung - dabei an Events gemeinsam mit den Erlanger Sportvereinen, der Kulturszene und den Gastronomiebetrieben gekoppelt werden.

„Insbesondere nach der Corona-Pandemie ist es wichtig, lokalen Akteuren wieder die Möglichkeit zu geben, ihr Engagement und ihre Angebote zu präsentieren. Gleichzeitig können die Events auch die Sehnsucht der Menschen nach Freizeitangeboten und Normalität bedienen“, sagt Tina Prietz, Sprecherin der Grünen/Grüne Liste für Klimaschutz und Partizipation im Erlanger Stadtrat. Mögliche Angebote wären zum Beispiel Ausstellungen, Konzerte, sportliche Aktivitäten oder auch Flohmärkte.

"Alle Menschen wollen lebenswerte Städte!", stellt Paulus Guter von der AG Verkehrswende der Klimaliste klar und ergänzt: "Wie könnten unsere Städte aussehen, wenn nicht ein großer Teil der Fläche für Fortbewegungsmittel reserviert sind, die 23 Stunden am Tag nur rumstehen? Wie könnten wir diese Flächen mit der Kreativität der Bevölkerung anders gestalten, zumindest einmal im Monat? Wie wäre es, wenn wir ohne Abgase und Verkehrslärm Freund*innen und Nachbar*innen begegnen, gemeinsam Inliner fahren können oder wenn Kinder ohne Gefahr auf der Straße spielen können?"

Vorbilder in der ganzen Welt

Die Idee der autofreien Innenstädte wurde auch schon vom ADFC Deutschland gelobt. Sie animiert Menschen zu mehr aktiver Bewegung und macht das Fahrrad als Verkehrsmittel attraktiv. In Stockholm fand das anfänglich nur auf zwei Straßen ausgelegte Programm so großen Andrang von der Bevölkerung, dass inzwischen mehrere Straßen über den Sommer für den motorisierten Verkehr gesperrt und mit Pflanzen und Möbeln umgestaltet werden.

Die Initiatoren berufen sich zudem auf positive Erfahrungen vom Champs-Elysées in Paris oder aus Stockholm und Bogota.

7 Kommentare