Großevent

Handwerk, Kunst, Kultur - "Altstadt ERleben" lockt an zwei Tagen ins Herz Erlangens

Redaktion Erlanger Nachrichten

23.9.2022, 06:00 Uhr
Kunsthandwerksmeile Altstadt Erlangen: Die Handwerkerinnen und Handwerker sind am Aktionswochenende alle vor Ort und stellen ihren Betrieb und ihre Produkte persönlich vor. 

 

© Stadt Erlangen, NN Kunsthandwerksmeile Altstadt Erlangen: Die Handwerkerinnen und Handwerker sind am Aktionswochenende alle vor Ort und stellen ihren Betrieb und ihre Produkte persönlich vor.   

Ein Highlight des Veranstaltungsreigens ist die erste Erlanger Kunsthandwerksmeile in der Wasserturm- und in der Schiffstraße. Geöffnet ist sie an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr.

Ziel der gemeinsamen Veranstaltung von Erlanger Kulturreferat und Wirtschaftsreferat ist eine größere Sichtbarkeit und Stärkung der Branchen der Kultur- und Kreativwirtschaft. Das Handwerk nimmt in diesen Branchen eine wichtige Rolle ein, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Die Initiative für ein solches Konzept kommt aus der Erlanger Kunsthandwerkerschaft. Gefördert wird die Kunsthandwerksmeile durch das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft. Die Handwerkskammer für Mittelfranken ist Kooperationspartnerin.

Viel künstlerisches und kreatives Potenzial

Anke Steinert Neuwirth, Referentin für Kultur, Bildung und Freizeit, freut sich „dass an diesem Wochenende das künstlerische und kreative Potenzial der Kunsthandwerker*innen aus Erlangen und der Region an einer der schönsten Stellen der Altstadt sichtbar wird“.

Zu entdecken und erwerben gibt es: Silber- und Goldschmuck, Objekte aus Keramik, geschmiedete Messer, Modedesign, gewebte, gestrickte und genähte Home-Textilien, Ledertaschen, Gewürzmühlen und Schneidebretter aus Holz, Glasvasen, Unikate aus Filz, Hüte. Die Handwerkerinnen und Handwerker sind alle vor Ort und stellen ihren Betrieb und ihre Produkte persönlich vor.

Ein weiteres Highlight ist das Festival für Kunst + Kultur in der Erlanger Altstadt, das vom E-Werk unter dem Titel "Frei Bordsteinkante" veranstaltet wird. Los geht's bei freiem Eintritt am Samstag, 24. September, um 16 (Ende: 22 Uhr).

Live-Musik, Kunst zum Mitmachen und Ausstellungen

Auf dem Programm steht ein Tag voller Live-Musik, Kunst zum Mitmachen, Live-Painting, Ausstellungen und vielem mehr auf zwei Bühnen und in den anliegenden Cafés, Ateliers und Geschäften der Erlanger Altstadt! Hinter jeder (Straßen-)Ecke versteckt sich dabei einer der zahllosen Programmpunkte, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Der Martin-Luther-Platz und der Altstädter Kirchplatz locken beispielsweise mit Konzerten unterschiedlichster Couleur. Doch nicht nur dort wird es musikalisch, auch in diversen Läden, Cafés und auf improvisierten Straßenbühnen geben sich lokale Künstlerinnen und Künstler die mal mehr mal weniger vorhandene Klinke in die Hand.

Lesungen im Stadtmuseum

Die Freundinnen und Freunde des gesprochenen Worts kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten: am Martin-Luther-Platz, im Beisl und im Stadtmuseum kann Lesungen gelauscht werden. Ebenso präsentiert der Erlanger Homunculus Verlag sich und sein Programm.

Abseits von Wort und Klang können in der Hauptstraße Kunstinstallationen, Performancekunst und unterschiedlichste Aktionen von und rund ums ZAM begutachtet und erlebt werden. Genauso haben Kreativlabor, Galerie Ex-Pfeiffer, Comicmuseum, Kunstverein und FreeWilly geöffnet und bieten allerhand Mitmachformate an.

Alle, die sich noch nicht sicher sind, welchen der vielen Veranstaltungsorte sie ansteuern sollen, können an einer der vom Quartiersmanagement organisierten Führungen durch Kultur- & Kreativorte in Erlangen teilnehmen.

Altstadt wird zur autofreien Zone

Beteiligt an "Frei Bordsteinkante" sind unter anderem: The Toxic Avenger Band, Robert Rausch und seine Zustände, Goodbye Loona, Taxi Lotta, Ami Lyons, PH4NT, Saschka Haberl, Alex Bodin, Trigane, ERlangen Noir, Die bösen Kinder, der Homunculus Verlag, Studio B11, Carsten Galle, KL52, Stefanie Miller, das Kreativlabor, die Galerie EX-Pfeiffer, das Comicmuseum, der Kunstverein, FreeWilly, das Quartiermanagement Innenstadt Erlangen und viele mehr.

Auch Gastronomie und Einzelhandel beteiligt

Ebenfalls auf dem Programm steht wieder der vom City-Management Erlangen veranstaltete Tag der Altstadt am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Bereits ab Samstag bieten sich viele Sonderaktionen der Gastronomie, dem Einzelhandel und den verschiedenen Kultureinrichtungen an.

Am Veranstaltungswochenende „Altstadt ERleben“, vom 24. bis 25. September in der Erlanger Altstadt, wird außerdem eine autofreie Zone im Bereich Heuwaagstraße, Wasserturmstraße, Schiffstraße, Hauptstraße von Martin-Luther-Platz bis Wasserturmstraße / Heuwaagstraße eingerichtet.

Von Samstag, 6 Uhr, bis Sonntag, 22 Uhr, gibt es in diesem Bereich keine Parkmöglichkeiten. Ebenfalls ist der Lieferverkehr nicht möglich. Für mit dem Pkw anreisende Gäste wird die Nutzung des Großparkplatzes empfohlen.

Keine Kommentare