22°

Montag, 16.09.2019

|

Hemhofen: Rätsel um Fahrrad mit Blutspuren ist gelöst

Ein Pferd hatte bei einem Ausritt nach einer jungen Radlerin getreten - 04.08.2019 16:23 Uhr

Eine 15-Jährige ritt im Wald zwischen Hemhofen und Heppstädt auf einem Pferd, ihre 13-jährige Schwester fuhr mit dem Fahrrad daneben. Plötzlich trat das Pferd aus und traf den Reifen des Fahrrades. Die 13-Jährige fiel dabei vom Rad und verletzte sich.

Der Fall hatte in Hemhofen und Umgebung für große Aufregung gesorgt. Am Freitag wurde nämlich in den Nachmittagsstunden in dem besagten Waldstück südlich der Straße zwischen Hemhofen und Heppstädt in Richtung Funkmast ein Fahrrad aufgefunden. An diesem konnten frische Blutspuren festgestellt werden.

Diese ließen sich in Richtung des Funkmastes weiterverfolgen, verloren sich aber dann. Eine Suche nach der Fahrradfahrerin oder dem Fahrradfahrer im unmittelbaren Bereich verlief negativ. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes E-Bike der Marke Scott Voltage mit einem Gelsattel, wodurch man sich nähere Hinweise erhoffte.

Eine Nachfrage in den umliegenden Krankenhäusern verlief negativ. Deshalb bat die Dienststelle der Polizeiinspektion Höchstadt darum, dass sich Zeugen bei ihr melden sollen, um einen Beitrag zur Aufklärung des Vorfalls zu leisten. Noch am Freitag meldete sich schließlich der Vater der beiden Mädchen, sodass das Rätsel geklärt werden konnte. Die Blutspuren an dem Rad stammen offensichtlich vom Pferd, das sich ebenfalls verletzt hatte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hemhofen, Hemhofen