Dienstag, 12.11.2019

|

Herdegenplatz in Erlangen soll schöner werden

Ortsbeirat Frauenaurach und Bürger erarbeiteten ein Konzept, das als Grundlage für die Umgestaltung dienen soll - 14.10.2019 06:00 Uhr

Während eines Ortstermins wurde die Verschönerung des Herdegenplatzes diskutiert. Carsten Heuer von der Abteilung Stadtplanung (2.v.r.) erläuterte dabei die Möglichkeiten und das Vorgehen. © Klaus-Dieter Schreiter


"Die große Asphaltfläche ist nicht mehr zeitgemäß", meinte Carsten Heuer von der Abteilung Stadtplanung während einer Ortsbesichtigung im Rahmen der Frauenauracher Ortsbeiratssitzung. Ortsbeirat Martin Joerchel hatte diese Begehung organisiert und seine Vorschläge zur Verschönerung eines kleinen Teils des Bereiches aufwändig mit Strichen auf der Fahrbahn und mit Schnüren über eine ungepflegte Grünfläche dargestellt. Das sei zwar möglich, aber "nicht der große Wurf für einen 1000 Jahre alten Ort", meine Carsten Heuer. Man werde die Gedanken aber prüfen, auswerten und in die Gremien einbringen.

Heuer schlug dann vor, den Umbau des Herdegenplatzes so anzugehen, wie es auch beim Zollhausplatz geschieht. Das heißt: Die Bürger sollen in den Arbeitsprozess eingebunden werden und aktiv mit gestalten. "Es ist eine Maßnahme denkbar die Ihnen hilft", sagte Heuer. Man wolle aber auch schauen, was kurzfristig gemacht werden könne. Immerhin sei das Areal ein historischer und wichtiger Platz in der Ortsmitte, den man "in einigen Jahren als belebte Ortsmitte" herrichten könne.

Die Ortsbeiräte diskutierten anschließend ausgiebig über die Möglichkeiten und Wünsche. Sie entschieden einstimmig, einen Antrag auf Umbau des Platzes bei der Stadt einzubringen. Grundlage soll das von Martin Joerchel und den Bürgern erarbeiteten Konzept sein. Die Planer sollen dieses Konzept "professionalisieren" und die Bürger dabei einbinden. Die schrittweise Umsetzung könne dann mittel- bis langfristig erfolgen, meint das Gremium.

kds

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Frauenaurach