16°

Samstag, 24.08.2019

|

Hund verursacht bei Erlangen Unfall und beißt Radfahrer

Biker erlitt blutende Wunde - Polizei ermittelt - 12.07.2019 15:32 Uhr

Am Donnerstag war der Fahrradfahrer aus Kleinsendelbach auf der Eisenstraße in Richtung Weiher unterwegs. Er führte dabei seinen freilaufenden Border Collie aus, der etwa 30 Meter vor ihm lief. Etwa auf Höhe des Gut Eggenhof saß ein Mann auf einer Parkbank. Als der Radfahrer an ihm vorbei fuhr, schoss aus dem Wald plötzlich dessen Schäferhund hervor, der mit einer etwa sechs Meter langen Leine angeleint war und bellte den Radler an. Da der Biker den Hund vorher nicht bemerkt hatte, erschrak er und stürzte vom Fahrrad. Dabei erlitt er laut Angaben der Polizei Prellungen sowie eine leichte Schürfwunde. Zu allem Überfluss biss ihn der Schäferhund noch ins Sprunggelenk.

Der Geschädigte kam mit einer blutenden Bisswunde in die Chirurgie nach Erlangen. Nach der Behandlung konnte der Mann das Krankenhaus wieder verlassen. Gegen den Besitzer der Schäferhundes wird nun wegen zweifacher fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Uttenreuth