Samstag, 18.01.2020

|

Ideen und viel Engagement für San Carlos

Nach der jüngster Reise einen Partnerschaftsverein gegründet — Bis jetzt zwölf Mitglieder - 29.06.2011

Um die Völkerverständigung und die bürgerschaftliche Zusammenarbeit weiter zu fördern ist nun ein Verein gegründet worden.


Rund zwei Dutzend Gründungsmitglieder waren in das E-Werk gekommen, um den „Partnerschaftsverein Erlangen – San Carlos“ aus der Taufe zu heben. Sie wollen mit Ideen und viel Engagement die Städtepartnerschaft aktiv fördern, auf breiterer Basis neue Beziehungen zwischen den Bürgern beider Kommunen knüpfen und das Verständnis für unterschiedliche Lebensweisen vertiefen.“

Hildegard Jurisch © Schreiter


Zweck des Vereins ist die Förderung der Völkerverständigung und der bürgerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Erlangen und San Carlos insbesondere auch im Jugendbereich und damit Förderung der Jugendbildung auf beiden Seiten“, heißt es dazu in der Satzung. Bei seiner Tätigkeit will der Verein laut Satzung viel Wert legen auf die Zusammenarbeit und den kulturellen Austausch mit allen sozialen, öffentlichen, politischen, privaten, kirchlichen und wissenschaftlichen Organisationen.

Wichtige Projekte sieht man beispielsweise auch im Gesundheitsbereich und in der Jugendarbeit. Die notwendigen Gelder sollen durch Spenden oder Fördermittel zusammenkommen. Zur besseren Nutzung der Fördermitteln hat der Verein die Gemeinnützigkeit beantragt.

Die Teilnehmer an der Gründungsversammlung kommen aus den verschiedensten Bereichen und Berufen und bringen viel Wissen und Erfahrung für Hilfsprojekte mit. Ohnehin ist der neue Verein offen für alle Bürger/innen, die sich aktiv einbringen wollen oder auch passiv durch ihre Mitgliedschaft einen finanziellen Beitrag leisten möchten.

Baldige regelmäßige Treffen mit den Aktiven sind geplant. „Auch am Runden Tisch San Carlos bei der Stadt Erlangen wird sich der Verein in enger Abstimmung mit anderen Initiativgruppen für die Städtepartnerschaft Erlangen — San Carlos einsetzen“, verspricht das Vorstandsmitglied Marlies Schulze-Halberg.

Nähere Informationen gibt es bei den beiden Vorsitzenden Hildegard Jurisch (Tel.: 993109) und Thomas Meyer (Tel.: 41974). Als weitere Mitglieder sind Dieter Argast, Andrea Heine, Günther Grosch, Begonia Moa Rodriguez und Marlies Schulze-Halberg in den Vorstand gewählt worden.

kds

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen