In luftiger Höhe: Mit dem "Overflight" über die A3 bei Erlangen

25.9.2020, 10:10 Uhr
Das Highlight der Erlanger Großbaustelle an der Autobahn öffnet bereits am Donnerstag: Der "Overflight".

© Torsten Hanspach (tha) Das Highlight der Erlanger Großbaustelle an der Autobahn öffnet bereits am Donnerstag: Der "Overflight".

Bereits im Juli wurden die Brückenträger am Kreuzungsbauwerk und an der Weinstraße eingesetzt. Jetzt wird dort die Fahrbahndecke aufgebracht. Bis zur endgültigen Freigabe für den Verkehr wird es zwar noch dauern, aber "bis Ende dieses Jahres wird die A73 wieder normal befahrbar sein", davon ist Ulrich Zenkel von der Autobahndirektion Nordbayern überzeugt.

Highlight geht in Betrieb

Viel früher schon geht das neue Highlight des Brückenbaus in Betrieb. Am Donnerstag, 24. September, wurde der sogenannte Overfly zunächst einspurig für den Verkehr freigegeben.


A3-Ausbau auf 71 Kilometern: Das passiert derzeit entlang der Strecke


Autofahrer, die von Erlangen auf die A3 fahren, können diese in luftiger Höhe überqueren, bevor sie die A73 unterqueren und auf die Richtungsfahrbahn nach Regensburg einschwenken. Später wird diese Überleitung sogar durchgängig zweispurig befahrbar sein und ein noch zügigeres Durchkommen ermöglichen.

Verwirrende Verkehrsführung

Ob die teils verwirrende Verkehrsführung im Baustellenbereich nun übersichtlicher wird, bleibt abzuwarten. Von Erlangen nach Nürnberg-Nord kann man nämlich sowohl über den neuen Overfly als auch über die bisherige Schleife auf die A3 wechseln.

Auch wenn die endgültige Fertigstellung des Autobahnkreuzes, zu der auch weitere Lärmschutzmaßnahmen rund um Eltersdorf zählen, noch mindestens bis zum Frühjahr dauern wird, sind die jetzt anstehenden Verkehrsfreigaben eine willkommene Erleichterung für die Verkehrsteilnehmer.

Verwandte Themen