Karpfenkirchweih in Kosbach

25.8.2015, 12:00 Uhr
Besonderes Geschick ist gefragt beim „Duell“ der Fischerstecher.

Besonderes Geschick ist gefragt beim „Duell“ der Fischerstecher. © Klaus-Dieter Schreiter

In diesem Jahr traten junge Kosbacher Burschen gegen die „alten“ an. Zu denen gehörten unter anderen die Stadträte Adam Neidhardt, Kurt Höller und Uwe Greisinger. Verstärkt wurden sie durch Christoph Oberle. Das aber nützte wenig: Reihenweise gingen die „alten Burschen“ im Hausteich der Fischerei Oberle baden.

So kam es am Ende des Stechens zum Finale zwischen zwei Kosbacher Jugend-Teams, wobei sich eines mit dem gestandenen Burschen Toni Körner aus Büchenbach verstärkt hatte. Dieses Team, zu dem noch Peter Oberle, Michael Schreiber und der neue Oberbursche Max Pittner gehörte, siegte dann auch souverän.

Die zahlreichen Gäste am Rand des Hausteichs bejubelten das beinahe frenetisch als es schließlich zum Siegerfoto ging. Beim Oberle ging es anschließend im Hof der Fischerei weiter mit fränkischer Kirchweihmusik und Karpfen-Spezialitäten.

Die Burschen indes zogen weiter zum Kosbacher Stadl, wo erstmals wieder das „Geger Schlagn“ stattfand. Am heutigen Dienstag gibt es am Stadl noch den Kosbacher Abend, bei dem die „Ureinwohner“ Kosbachs und ihre Gäste die Kirchweih gemütlich ausklingen lassen wollen.

1 Kommentar