24°

Samstag, 12.06.2021

|

Kleiner Rempler, großer Schaden: Lkw touchiert Teil von Hafenkran

Spediteur schätzt den Schaden auf mindestens 200.000 Euro - 12.05.2021 11:20 Uhr

Ein kleiner Fahrfehler schlägt nun ordentlich auf den Geldbeutel: Der Fahrer eines Lkws parkte am Dienstag um 17.55 Uhr sein Gespann an der Rastanlage Aurach-Nord ein. Beim Rangieren touchierte er dabei die Ladung eines gegenüber der Parklücke stehenden Schwerttransporters. Das wäre an sich noch halb so wild - doch bei der Ladung handelte es sich ausgerechnet um den neuen Trägermastes eines Hafenkranes, der gerade auf dem Weg zu seinem Bestimmungsort war.

Bilderstrecke zum Thema

Pinkes Polizei-Tretboot und Pokémon Go: Die skurrilsten Polizeimeldungen 2020

Polizisten in einem pinken Polizeiboot, eine Schlägerei wegen Pokémon Go und eine nackte Verfolgungsjagd einer Wildschweinfamilie: Auch in diesem ungewöhnlichen Pandemie-Jahr gibt es reichlich skurrile Polizeimeldungen. Wir haben ein Best-of der kuriosesten Polizeieinsätze aus der Region zusammengetragen.


Der Spediteur schätzt den Schaden an dem 1,2 Millionen Euro teuren Masten auf mindestens 200.000 Euro. Fraglich ist, ob er so überhaupt noch verwendet werden kann und vom Empfänger angenommen wird. "Der Sachschaden beim Verursacher liegt übrigens nur bei circa 100 Euro", wie die Polizei bekanntgab.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Aurachtal